October File - Plattenkritiken

October File - Hallowed by thy army - MCD / Band-Homepage / Candle Light Records

Tracklist:

01.) Hallowed by thy army
02.) Friendly Fire
03.) In my magnificent circus

Kritik:

Keine Ahnung wie lange die Band October File aus England
schon existiert, ihre Debüt-Single wurde jedenfalls im
April 2004 veröffentlicht. Im gleichen Jahr im September
kam dann der erste Longplayer und ein Jahr später, im
Oktober 2005 folgte schließlich ihre zweite Single. Wieder
knapp ein Jahr später legen sie jetzt mit "Hallowed by thy
army" ihre dritte Single nach.
Was man hier in den drei neuen Songs zu hören bekommt ist
nicht gerade leicht zu verdauen. Brutaler, düsterer Hardcore,
der einige Noise- und auch Post-Hardcore-Elemente enthält
und nicht von vielen Bands in dieser Form gespielt wird.
Die Songs sind sehr emotional, etwas kratzig, beinhalten
einige Breaks und rocken ohne Ende. Geht mir ziemlich gut
rein die Band und erinnert an eine Mischung aus Killing Joke
und Big Black mit vielen Noise und Alternative-Einflüssen.
Und auch die Aufmachung ist recht gut gelungen. Sehr geiles
gezeichnetes Cover-Motiv und im Booklet befinden sich auch
die drei Songtexte.