None More Black Interview

Nachdem vor ein paar Wochen das Debüt-Album der Jungs aus New Jersey erschienen ist, dachte ich, es ist mal Zeit für ein Interview. Die Fragen hat mir dann der Sänger Jason, der auch schon bei Kid Dynamite aktiv war, beantwortet und es ging eigentlich auch ganz schnell. Hier auf jeden Fall mal das Interview:

OK, für diejenigen, die euch noch nicht kennen, stellt euch doch mal kurz vor.
Wir sind eine Punk-Band und kommen aus New Jersey USA. Wir mögen es laut.

Wann hat das bei dir mit Punk angefangen und was sind die Gründe, dass du heute immer noch dabei bist??
Ich habe das "in einer Punk Band sein" immer als Droge gesehen. Es ist so etwas, was du immer brauchst, um dich wohl zu fühlen. Bei mir hat das Ganze mit Bands wie "Sick of it All" und "Gorilla Biscuits" angenfangen. ZUm einen waren da die Lyrics und dann noch die Ehrlichkeit. Es war so etwas, mit dem ich mich richtige verbunden gefühlt habe. Punk hat mein Leben beeinflusst und ich bin froh, dass es so gelaufen ist.

Welches waren die Punk-Bands, die dich am meisten beeinflusst haben?
Gorilla Biscuits, Sick of it All, Minor Threat und The Clash.

Bevor du die Band "None More Black" gegründet hast, hast du bei Kid Dynamit mitgespielt. Was waren die Gründe dafür, dass du mit Kid Dynamite aufgehört hast und die neue Band gegründet hast?? Wolltest du mit der neuen Band in eine andere Richtung gehen?
Also Kid Dynamite habe ich verlassen, um dem Flime-machen nachzugehen. Ich konnte damals keinen Mittelweg zwischen meinen beiden Leidenschaften, dem Punk und dem Film, während der Touren finden. Jetzt klappt es.

Was bedeutet eigentlich der Name "None More Black" genau??
Der Name kommt aus dem Film "Spinal Tap". Leih dir den Film aus, der ist Kult!!

Wie du oben erwähnt hast, bist du auch beim Filme-machen aktiv. Was machst du denn da genau??
Momentan verdiene ich mir meinen Lebensunterhalt damit, das Design beim Fernsehen und bei Werbungen zu machen. Ich habe auch den Film "Casanova's Demise" für den Reggiseur Tigre Hill bearbeitet. Im Moment arbeite ich mit Dave von Kid Dynamit an der Kid Dynamit DVD, die im Jahr 2004 erscheinen soll. Dann habe ich noch eine Dokumentation namens "Ghetto Venue" gemacht, darin geht es um ein DIY Punk-Warenhaus in West-Philadelphia. Und dann bin ich gerade noch dabei das erste Video zu "Dinners for Suckers" von None More Black fertigzustellen.

Eure erste Single von None More Black ist auf Sub Division Records erschienen und der erste Longplayer ist jetzt gleich bei Fat Wreck Chords erschienen. Wie seit ihr denn in Kontakt mit Fat Wreck Chords gekommen und seit ihr mit der Arbeit von Fat Wreck Chords zufrieden?? Wieso habt ihr den Longplayer nicht auch auf Sub Division Records veröffentlicht?
Die erste Single haben wir auf der Label Sub Division Records veröffentlicht, das einem Kumpel von uns gehört. Das war nur zum Spass, da war keine große Überlegung dahinter. Wir haben dann auch mit einigen Labels wegen einem Longplayer geredet und eines Tages hat mir Jason von Fat Wreck Chords eine eMail geschickt, der Rest ist Geschichte. Wir sind sehr zufrieden mit Fat Wreck Chords weltweit.

Ist es nicht verdammt schwer eine neue Band zu gründen, wenn man vorher in einer bekannten Band wie Kid Dynamit gespielt hat?? Gibt es da nicht viele Leute, die nur zu den Shows kommen, weil sie gehört haben dass du mal bei Kid Dynamit gespielt hast?`
Klar ist das schwer, aber Musik ist Musik. Die Kids werden das auch mal lernen.

Der Song "M.A.T.T.H." vom aktuellen Album handelt von Krieg, Bomben und den Medien. Was wollt ihr mit diesem Song sagen und wie steht ihr denn im Allgemeinen zu dem Irak-Krieg und der Rolle der Medien?
In dem Song geht es um Verwechslungen. Und zwar geht es darum, wie viele Leute denken, dass patriotische zu sein automatisch heisst, auch den Krieg zu unterstützen. Das ist dann so wie: "Du bist gegen den Krieg, also verpisst die du Antiamerikaner". Ich hatte über dieses Thema eine lange Diskussion mit meinem Vater. Ich glaube Bush hatte diese ganze Idee schon lange vor dem 11.9. Ich finde er ist ein lügender Sohn von einem Arschloch. Vielleicht würde ich da anders denken, wenn er einfach die Wahrheit gesagt hätte.

Außer dem Song "M.A.T.T.H." gibt es keinen politischen Song auf eurem ersten Longplayer. Interessiert ihr euch nicht für Politik oder was sind ansonsten die Gründe dafür? Um was geht es denn in den restlichen None More Black Songs?
Nachem ich Kid Dynamite verlassen hatte, bin ich in einen komischen mentalen Zustand gerutscht und in diesem Zustand sind die meisten Songs für das Debüt-Album entstanden. Das sind also die persönlichsten Songs, die ich jemals geschrieben habe.

Wie sieht denn die Punk-Szene in New Jersey aus?? Gibt es dort viele Konzertorte und gibt es dort viele Punk-Bands? Magst du New Jersey?
Leider gibt es in New Jersey keine Szene. Die Kids gehen nach NYC oder Philadelphia auf Konzerte. Es gibt hier keine wirklich guten Konzertorte, mit ein paar Ausnahmen, aber auch die mag ich nicht.

Was hältst du von Internet und von den MP3s? Viele Bands regen sich ja auf, dass sie dadurch weniger Platten verkaufen. Verkauft ihr wegen den MP3s auch weniger Platten?
Unsere Platte wurde schon Wochen bevor sie veröffentlicht wurde im Internet runtergeladen. Meine Erfahrung ist eben, dass gute Plattenverkäufe zwar nett sind, aber die Live-Shows sind der Hauptgrund, wieso ich das alles mache. Und wenn die Kids dann die Songs kennen ist das super. Ich persönlich bevorzuge es, wenn ich das komplette Paket habe, also Platte, Texte und das Artwork.

Wie stehst du zu Drogen (also leichte Drogen wie Alkohol oder Marihuana)? Hast du schon mal welche ausprobiert?
Sicherlich habe ich auch gelegentlich mal 'ne Droge ausprobiert, aber sicherlich nicht regelmäßig. Ich trinke aber viel. Ich habe aber noch nie Kokain oder Gras ausprobiert. Vielleicht gelegentlich mal 'ne Pille.

OK, das wars dann auch schon. Vielen Dank für das Interview. Noch irgendwelche letzten Worte?
No Drugs!