No Easy Run - Plattenkritiken

No Easy Run - Life ain't ... - Tape / Band-Homepage / Kill The Hype Records

Tracklist:

01.) Intro
02.) Spade
03.) Keep in mind
04.) Arbitrariness
05.) The demon
06.) Define me
07.) Rookie

Kritik:

No Easy Run ist eine noch recht neue Band aus
Nordrhein-Westfalen. Gegründet haben sie sich
irgendwann in der zweiten Hälfte des Jahres 2006.
Nach einigen Umbesetzungen im Jahr 2007 liegt
jetzt endlich die erste Veröffentlich der Band
in Form eines Demo-Tapes vor.
Die musikalischen Einflüsse von No Easy Run liegen
wohl ganz klar im 90er Hardcore. Auf dem Demo-Tape
gibts 6x druckvollen, metallischen Mid-Tempo Hardcore
mit gepresstem Gesang. Als Einflüsse nennt die Band
auf ihrer Myspace-Seite Unbroken und Outburst und das
zeigt ganz deutlich, in welche Richtung die Mucke hier
geht. Beim ersten Hören fand ich den Gesang etwas
gewöhnungsbedürftigt, nach mehrmaligem Hören gefällt
mir das Demo-Tape aber doch ziemlich gut. Und wer
nette Tapes anstatt bekackter CDs rausbringt, hat
sowieso schon gewonnen! ;-)
Wie es sich gehört kommt das Tape mit schickem Cover
und beiliegendem Textblatt.
Checkt einfach mal die Myspace-Seite der Band, dort
könnt ihr euch die kompletten Songs anhören und danach
hoffentlich das Tape kaufen ...