Folgende Aktionen werden von mir unterstützt:

01.11.2020: Neuer Monat und leider immer noch nichts neues zur anstehenden NEUROTIC EXISTENCE LP - die Aufnahmen befinden sich nach wie vor beim Abmischen und Mastern. Dafür kann ich aber zwei weitere anstehende Veröffentlichung auf Kink Records ankündigen: die Debüt-LP von ROTURA aus Barcelona. Auch hier sind die Aufnahmen fertig und werden gerade gemischt und gemastert. Und für Anfang Dezember sind neue VIDRO Aufnahmen geplant und auch die zweite VIDRO LP wird dann auf Kink Records erscheinen! Alle drei neuen Releases werden dann wohl doch nicht mehr 2020 rauskommen sondern eher Anfang 2021. Nach wie vor brandaktuell (und auch überall noch farbiges Vinyl erhältlich) sind die REIZ LP "Das Kind wird ein Erfolg", die THE LOST JOBS 7", die GREY WALLS LP "Asche" und die LEPER LP "Frail life". Gibts alles im Online-Shop.

Und neben den aktuellen Kink Records Releases, gibts auch diesen Monat wieder viele neue Platten, Tapes und Fanzines im Mailorder und auch ein neues Buch. Neu dabei bzw. wieder erhältlich sind diesmal: Alien Nosejob - Once again the present becomes the past LP, Alternative TV - The image has cracked LP, Annette Benjamin & Razor Smilez - Ist das Musik ... LP, Bestial Vomit - Japanese tourist project LP, Blitz - Second empire justice LP, Cold Callers - Dressed to die LP, Deaf Chonky - Harsh LP, Defects, The - Defective breakdown LP, Defekt Defekt - 79-81 LP, Deseos Primitivos - s/t LP, Drones, The - Further temptations LP, Expatriated - Bleak future LP, Godflesh - The peel sessions LP, Human Fault - Zjevne predurceni LP, Impalers - Cellar dweller LP, Internal Rot - Grieving birth LP, Jodie Faster - Blame yourself LP, Joy Division - Singles 1978-1980 2xLP, Kool & The Gangbangers - Feel bad music LP, Lassie - Collected cassettes LP, Last Climb - Fauna conruptus LP, Litige - En eaux troubles LP, Litige - Fuite en avant LP, Long Way To Go / Dymm - Split LP, Matrack Attakk / Discordance - Split LP, Messed Up - Everything you believe in LP, Nightmare - Give notice of nightmare LP, Pig Sweat - s/t LP, Pi$$er - Crushed down to paste LP, RVIVR - s/t LP, RVIVR - The beauty between LP, Sheer Mag - Need to feel your love LP, Siouxsie and the Banshees - The Peel Sessions 1977-1978 LP, Siouxsie and the Banshees - The Peel Sessions 1979-1981 LP, Sputa - No redemption LP, Suicidal Tendencies - s/t LP, Uranium Club - All of them naturals LP, Uranium Club - An exploration in humanity LP, V/A - Girlz Disorder Volume 1 LP+CD, Youth Avoiders - Relentless LP, Youth Avoiders - s/t LP, Annette Benjamin & Razor Smilez - Für 'ne Frau gut 7", Azijnpisser - Mass hysteria 7", Beelzebeat / Cibo - Split 7", F.E.I.D.L. - s/t 7", From Soil / Pestarzt - Split 7", Horror Vacui - Die Schwartzen Keller Session Flexi-7", Jenny Don't and The Spurs - Paso del norte 7", Radierer, Die - Das Model / Autobahn 7", Radierer, Die - Radierer 80 7", Times, The - Red with purple flashes 7", Das Das - s/t Tape, Dispo - Rauchen macht heroinabhängig Tape, Gvlls - EP 2020 Tape, Lassie / Ex White - Split Tape, Mile Me Deaf - Ecco Tape, ÖPNV - s/t Tape, Pisse - Kohlrübenwinter #1 7", Pisse - Kohlrübenwinter #2 7", Schiach - 2 Tape, The Devil's Rejects - Get well dressed for doomsday Tape und zum Lesen: Drachenmaedchen #13, Noise Raid #3, Trust #204 - Oktober / November 2020 und das Hamburg Calling: Punk, Underground & Avantgarde 1977–1985 Buch. Hier gehts zum Online-Shop ...

Das Update der Termin entfällt an dieser Stelle aus aktuellem Anlass ...

Und hier die News der letzten Woche(n) im Überblick:

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neu auf Phantom Records:

Schiach - 2 CS
Follow-Up of the outstanding debut from this bavarian-saxony outfit,
this time even more odd.
http://phantom-records.blogspot.com/2020/10/53-schiach-2-cs.html

The Orgons - s/t CS
Protominimaldoomsurfpunk or whatever, you would like to call it. A bit
mono-themed but intense stuff about Wilhelm Reich and the Orgon.
http://phantom-records.blogspot.com/2020/10/54-orgons-st-cs.html

http://www.phantom.tk

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Chubby And The Gang präsentiert uns ein neues Musikvideo zu "All Along
the Uxbridge Road". Der Song stammt von ihrem Debütalbum "Speed Kills",
das erst Anfang des Jahres über Static Shock Records erscheinen ist.
Weiterhin wurde bekannt, dass die britische Punk-Rock-Combo, die sich
unter anderem aus Mitgliedern von Violent Reaction und Big Cheese
zusammensetzt, dann 2021 ihren zweiten Longplayer über Partisan Records
veröffentlichen wird.

https://youtu.be/xRgP_vca1Po

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

The Adolescents werden am 23. Oktober 2020 ein neues Album mit zahlreichen
Coverversionen veröffentlichen. "Russian Spider Dump", das über Cleopatra
Records erscheint, wird somit das erste Release nach dem Tod von
Gründungsmitglied und Bassist Steve Soto darstellen. Neu am Bass ist
nun Brad Logan von Leftover Crack und F-Minus.
"Russian Spider Dump" wird neu eingespielte Versionen von Songs alter
Weggefährten und Helden wie Germs, Redd Kross, Subhumans, Dils, Muletrain,
Spirit und einigen mehr enthalten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vor einigen Tage, kurz nach der Räumung der Liebig34 und der kraftvollen
Demonstration am Abend, haben wir in einer koordinierten Aktion zwei
Firmenwagen vom Immobilienriesen Vonovia zerstört.
Mit Hämmern zerstörten wir die Scheiben, ein erheblicher Blech und
Lackschaden war auch noch zu verbuchen. Die Autos standen in
Hohenschönhausen, in der nähe der Landsberger Allee. Das eine auf einem
Parkplatz neben der Zechlinerstraße das Andere in der Gelsnerstraße.

Das Vonivia ein Drecksverein ist, der seine Profite auf den Rücken der
Mieter*innen abwälzt, wurde an anderen Stellen schon genügend erleutert. ¹

Wir schließen uns dem Aufruf für Internationale Aktions- und
Diskussionstage vom 30.10 bis zum 01.11.20 in der Berlin an und
rufen auf sich an der Demo am 31.10 zu beteiligen!

Connect urban struggels - Defend autonomous Zones! - Liebig lebt!

https://de.indymedia.org/node/113096

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dead Kennedys haben eine neu gemixte Version ihres Klassiker "Chemical
Warfare" veröffentlicht. Weiterhin verkündete die einflussreiche Punk-
Band das in den nächsten beiden Monaten alle weitere Songs ihres
Debütalbums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables" neu gemischt werden
soll und dann Anfang 2021 neu auf Vinyl und CD aufgelegt wird.

https://youtu.be/7M0L7ksrYUg

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mitglieder namhafter Bands wie Anthrax, Refused, Mastodon, Run DMC,
Quicksand, Korn, Men Without Hats, Slaves On Dope, Brutal Truth und
Czarface haben zusammen einen Soli-Song aufgenommen. "We Care A Lot"
ein Cover von Faith No More.
Der Erlös des Songs wird an www.roadierelief.org gespendet, einer
Organisation, die Geld für Roadies sammelt. Also eine sehr geile und
unterstützenswerte Sache! Den Song könnt ihr für 1 Dollar bei Bandcamp
kaufen:

https://thekingsofquarantine.bandcamp.com/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

War On Women präsentieren uns ein neues Musikvideo zu "White Lies", das
ihr am Ende des Beitrags findet. Der Track ist nach dem Titelsong die
zweite Single vom neuen Album "Wunderful Hell".
Der Nachfolger von "Capture The Flag" (2018) wird dann am 30. Oktober
2020 erneut über Bridge Nine Records erscheinen.

https://youtu.be/JQ6rACAhXo0

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Refused haben zu ihrem erst kürzlich veröffentlichten Song "Born On The
Outs" nun auch ein Video vorgestellt.
Die Schweden werden am 20. November 2020 eine neue EP mit dem Namen "The
Malignant Fire" veröffentlichen. Die fünf Songs werden über Spinefarm
Records erscheinen und sind, bis auf den Opener "Malfire" und der ersten
Vorab-Single "Born On The Outs", bislang noch nicht veröffentlicht.

https://youtu.be/O6SwYH6-JHk

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spine präsentieren uns mit "Fantasy" eine erste Hörprobe aus ihrer erst
kürzlich angekündigten EP "L.O.V.", den ihr hier streamen könnt:

https://bridge9.bandcamp.com/album/l-o-v

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Descendents haben eine neue Single mit dem Titel "Suffrage" veröffentlicht.
Ihr findet die beiden darauf enthaltenden Songs "On You" und "Insights 2020"
am Ende des Beitrags.
Anlass für die Single sind die bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen
am 03. November, bei der das Hardcore-Punk-Urgestein gegen Donald Trump
und seine Anhänger schießt.

https://youtu.be/V-4rzBo0z1M

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

PM: Weitere Einblicke ins Innenleben der "Burschenschaft Normannia zu
Heidelberg"

Pressemitteilung vom 4.10.2020

Nachdem eine Recherchegruppe mit dem Namen "Stückgarten fräsen" bereits am
20. September 2020 auf der unabhängigen Medienplattform de.indymedia.org
zahlreiche Informationen zu den rechten Umtrieben bei der "Burschenschaft
Normannia" veröffentlicht hatte, folgten am 2. Oktober unter dem Titel
"Im Normannen-Haus brennt noch Licht ..." weitere Einblicke ins Innenleben
dieser extrem rechten Studentenverbindung. Wir stufen dieses Material als
verifizierbar ein.

Bei der Lektüre dieses ausführlichen indymedia-Artikels wird zunächst
deutlich, dass sich die laut Gunnar Heydrich etwa 100 "Alten Herren"
der Normannia "aus der Schusslinie zu bringen" versuchen, "geht es bei
ihnen doch um angesehene Vertreter von Politik, Ärzteschaft, Wirtschaft
und Polizei". Zu diesem Zwecke verbreite Heydrich laut Recherchegruppe
allerlei Lügen, die über die Presse kolportiert würden: Zum einen behaupte
er im Mannheimer Morgen vom 23.09.2020, am 28.08.2020 habe kein
Stiftungsfest der Normannia stattgefunden. Das mache er deshalb, weil
er nur so die Verantwortung für den antisemitischen Angriff, der auf
diesem von der Normannia ausgerichteten Fest durchgeführt wurde, von
seinem eigenen "Lebensbund" auf andere, die "zufällig" auf irgendeiner
"Party" im Haus am Kurzen Buckel 7 waren, abwälzen könne. Auch er selbst
habe anscheinend nichts von dem gemeinschaftlich begangenen antisemitischen
Angriff mitbekommen, weil er laut Normannia-Sprecher Egon Manz zur Tatzeit
"in einem anderen Teil des Hauses weilte" (Kontext: Wochenzeitung,
23.09.2020). Außerdem habe Heydrich zufolge Parteipolitik "in unserem
Anwesen" nichts verloren. Auch das sei eine Lüge; die Normannia habe immer
wieder Parteipolitikern ein Forum geboten: Von der NPD über die AfD bis
hin zur CDU oder FDP. Beispielsweise referierte Malte Kaufmann, AfD-Aktivist
und derzeit OB-Kandidat für Stuttgart, am 6. Juni 2018 im Haus der
Normannia zum Thema "Wirtschafts- und Europapolitik aus christlichem
Blickwinkel". Schließlich kumuliere Heydrichs durchschaubares Lügenkonstrukt
in seiner bewusst falschen Angabe, "dass Personen, die der identitären
Bewegung angehören, zeitweilig bei" der Normannia zwar zu Gast gewesen
seien, dort aber keine Stammtische durchgeführt hätten. Dabei seien aus
Kreisen der "Jungen Alternative" sowie der verbindungsstudentischen Szene
Heidelbergs IB-Stammtische im Haus am Kurzen Buckel 7 eindeutig bestätigt
worden. Außerdem haben in der Vergangenheit gleich mehrere Personen, die
eindeutig der sogar vom Inlandsgeheimdienst beobachteten "Identitären
Bewegung" (IB) zugerechnet werden können, im Normannen-Haus gewohnt.

Clara Grube von der AIHD/iL merkte dazu an: "Wir halten die Informationen
aus den Veröffentlichungen bei indymedia für plausibel. Viele Gerüchte,
die sich bislang um die Normannia rankten, scheinen sich dadurch bestätigt
zu haben."

Ebenso hebt der Beitrag hervor, dass bei der Normannia auch ein "Trainer
für Explosionsschutz, Eigensicherheit und funktionale Sicherheit bei der
Firma Pepperl+Fuchs" verkehrte. Dieser "Alte Herr" der "Dresdener
Burschenschaft Salamandria", den die anderen Burschenschaftler immer als
"Aluhut" bezeichnet hätten, sei nicht nur einschlägig bekannter und
äußerst aktiver IBler, sondern auch Teilnehmer der rechten Corona-
Leugner*innen-Kundgebung am 9. Mai 2020 auf dem Universitätsplatz in
Heidelberg gewesen (siehe hierzu unsere PM vom 10. Mai 2020: "Nazis,
Querfront und antifaschistischer Protest auf dem Heidelberger Uniplatz").

Was von der Recherchegruppe darüber hinaus ins Licht der Öffentlichkeit
gezerrt wird, verdeutlicht eindrucksvoll, wie die Normannia ihre völkisch-
nationalistische Politik zur Entfaltung zu bringen versucht und sie von
der Aktivitas dauerhaft gewährleistet wissen will. Ein "Alter Herr" habe
der Kontext: Wochenzeitung erzählt, dass bei "Aufnahmegesprächen mit
potenziellen Aktiven" darauf geachtet werde, dass sie zu einem "positiven
Patriotismus" zu stehen hätten. Dass zu diesem "positiven Patriotismus"
auch der "Hitlergruß", die verbotene Grußformel "Heil Hitler" und der fest
verwurzelte Antisemitismus gehören, unterschlägt der "Alte Herr"
geflissentlich; für ihn sei es "nur" der Antipode zum "schlechten
Chauvinismus". Dabei scheine der Hitlergruß die "Alten Herren" nicht weiter
zu stören. Auf einem Foto aus dem Normannen-Haus ist zu sehen, wie ein
farbentragendes Mitglied der extrem rechten, zu Teilen "identitär bewegten"
Kölner Burschenschaft Germania, zu der sehr gute Beziehungen bestehen,
den Hitlergruß zeigt; links neben ihm sitzt ein Manager der MVV Regioplan
GmbH.

Clara Grube erklärte hierzu: "Das veröffentlichte Foto spricht Bände:
Der Manager eines regionalen Energieversorgungsunternehmes, der sich
nicht am Hitlergruß zu stören scheint. Wie bereits mehrfach in den
Medien publiziert, scheint dieser verbotene Gruß bei der Normannia ja
fast schon alltäglich zu sein."

Dazu passt auch, dass am 20. April 2020 im Haus der Normannia eine
gemeinsame Feier zu Ehren des Geburtstages Adolf Hitlers abgehalten
worden sei. Bislang unbestätigte Hinweise auf solche "Führerkneipen"
hatte es schon seit Jahrzehnten gegeben.

Clara Grube abschließend: "Die neueste Veröffentlichung der Recherchegruppe
"Stückgarten fräsen" stellt glaubwürdig dar, dass hinter den jetzt bekannt
gewordenen Vorfällen eine gefestigte Struktur steckt. Innerhalb dieses
Gesamtzusammenhangs sollen die völkisch-nationalistischen Akteure die
organisatorische und inhaltliche Verknüpfung ihrer rechtsradikalen bis
offen neonazistischen Burschenschaft mit konservativen Vertreter*innen
etwa von CDU/CSU, mit Parteien vom rechten Rand wie AfD oder NPD, mit
der "Identitären Bewegung" sowie weiteren rechten und faschistischen
Kreisen ausbauen und aufrechterhalten."

https://aihd.noblogs.org/post/2020/10/04/pm-weitere-einblicke-ins-innenleben-der-burschenschaft-normannia-zu-heidelberg/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Red Death haben überraschend ihre Auflösung bekanntgegeben. Seit ihrer
Gründung im Jahr 2013 legte die Crossover-Hardcore-Band aus Washington
drei Studioalben vor. Das bislang letzte, "Sickness Divine", ist über
Century Media erschienen.

Hier das Statement der Band zur ihrer Auflösung, in den sie auch noch
einmal gesondert den beiden kürzlich verstorbenen Riley Gale (Power Trip)
und Wade Allison (Iron Age) danken:

"After nearly 7 years we've decided to call it quits.
It's been an amazing run. We've gotten to meet countless new people
and travel around the world. There are too many people we have to
thank for everything we've been able to do, and none of this would
have be possible without them. We'd especially like to thank all of
our friends, family members, and fans of the band for their endless
support over the years.
Our sincerest gratitude to anyone who has ever picked up a record,
listened to a song, came to our shows, or even just told their
friends about us.
We also want to publicly thank Riley Gale and Power Trip as well as
Wade Allison and Iron Age. We wouldn't be anything without them and
they'll always be in our hearts.
To all the bands we've shared the stage with, all the labels and friends
who have released our music, all the people who've played in the band,
and all the people who listened... Thank You."

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fat Wreck Chords wird das legendäre NOFX-Livealbum "I Heard They Suck
Live!" neu auf Vinyl auflegen. Es ist bereits das vierte Re-Release aus
einer ganzen Serie zu Alben, die 1995 erschienen sind. Zeitpunkt der
Veröffentlichung wird allerdings erst Ende Januar 2021 sein.
"I Heard They Suck Live!" war das erste offizielle Livealbum von NOFX.
Hierfür spielte die Band im Januar 1995 drei Konzerte im Club The Roxy
in Hollywood. Für das Album wurden schließlich nur die Aufnahmen vom
zweiten und dritten Konzert verwendet, da die Band am ersten Abend zu
betrunken war.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Trash Talk haben mit "Something Wicked" einen Kurzfilm veröffentlicht,
der von Regisseur Derek Schklar produziert wurde. Der vierminütige Film
enthält mit "Point No Point", "Something Whicked" und "Kicking & Screaming"
eine musikalische Auswahl aus der aktuellen EP der Band von der US-
Westküste, die erst diesen Sommer unter dem Titel "Squalor" erschienen
ist. Bei "Something Wicked" handelt es sich um eine visuelle Adaption von
Edgar Allan Poes Kurzgeschichte "William Wilson".

https://youtu.be/uM6WRWeNwpw

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Days N Daze legen mit "Addvice" ein weiteres Musikvideo aus ihrem neuen
Studioalbum vor. Das neue Album "Show Me The Blueprints" ist im Frühling
diesen Jahres über Fat Wreck Chords erschienen.

https://youtu.be/V84NgQvwU1A

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mindforce überraschen mit einem neuen Song namens "Reign Of Terror", den
ihr euch am Ende des Beitrags anhören könnt.
Erst im April veröffentlichte die Band ohne große Vorankündigung die EP
"Swingin Swords, Choppin Lords". Die EP ist wie das Debütalbum "Excalibur"
auf dem in Boston ansässigen Label Triple B Records erschienen.

https://youtu.be/U1y6kcZSJkY

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Chain Reaction haben ihre neue EP "Figurehead" veröffentlicht. Während
die Songs digital bereits verfügbar sind, wird die 12"-Vinyl-Version am
11. November über Atomic Action! Records (USA) und Control Records
(Europa).
Chain Reaction setzen sich aus ehemaligen Mitgliedern von Bands wie Rise
And Fall und Congress zusammen. Figurehead ist der Nachfolger ihrer
Debüt-EP "Hangman". 2019 legte die Band mit der Split mit Spark ihren
bislang letzten Output vor.

https://soundcloud.com/atomic-action-records/sets/chain-reaction

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Osman Aslan: In Slowenien festgesetzt – von Auslieferung bedroht!

Seit Juni dieses Jahres befindet sich Osman Aslan in slowenischer
Auslieferungshaft. Er war von Polizeibeamten aufgrund einer Red Notice
Eintragung bei Interpol festgenommen worden. Das türkische Regime nutzt
dieses vielfach umstrittene Instrument, um aus der Türkei geflohene
Oppositionelle auch Jahre und Jahrzehnte später im Exil drangsalieren
zu können.
Osman Aslan ist 50 Jahre alt und wohnt mit seiner Familie in Bergkamen (NRW).
Der 50jährige Kurde hat eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Diese droht
zu verfallen, da er seit über einem halben Jahr in slowenischer Haft
sitzt. Seit seinem Gerichtstermin am 30. Juli muss er darauf warten,
dass ein slowenisches Gericht die vorliegenden Unterlagen prüft und er
endlich nach Deutschland zurückkehren kann.
Es handelt sich nicht um den ersten Fall, bei dem slowenische Behörden
einen entsprechenden Vorgang über Monate verschleppen. Im vergangenen
Jahr war der Duisburger Ismet Kilic an der Grenze festgehalten und
inhaftiert worden. Erst nach 80 Tagen und massiven Protesten in der BRD
und Slowenien gelang es der Familie, Abgeordneten verschiedener Parteien
und Menschenrechtsorganisationen, den verfolgten Gewerkschafter vor der
Auslieferung zu bewahren.

Anja Sommerfeld, Mitglied im Bundesvorstand der Roten Hilfe e.V.:
"Kaum ein Tag vergeht ohne Meldungen über Repression gegen Oppositionelle
und Geflüchtete aus der Türkei, auch quer durch die Europäische Union.
Erneut haben wir es mit einem Verfahren zu tun, bei dem das Regime in
Ankara das Mittel der Interpol-Fahndungen zur Verfolgung und Verhaftung
von politisch Andersdenkenden instrumentalisiert. Herr Osman Aslan lebt
seit 1994 als politischer Flüchtling in Deutschland und verfügt über
einen regulären Aufenthalt. Die zuständigen Behörden beider Länder
müssen sich umgehend mit dem Vorgang beschäftigen. Eine Abschiebung
von Herrn Aslan in die Türkei muss verhindert werden, da ihm dort
politische Verfolgung und Haft drohen. Er muss unverzüglich aus der
Haft entlassen und nach Deutschland zurückkehren können."

https://rote-hilfe.de/news/bundesvorstand/1088-osman-aslan-in-slowenien-festgesetzt-von-auslieferung-bedroht

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Meanbirds haben ein neues Video zur Single "Black Dyed Soul" veröffentlicht.
Der Song stammt aus ihrem Debütalbum "Confessions Of An Unrest Drama Queen",
das in diesem Jahr über Concrete Jungle Records erschien.

https://youtu.be/GyZr9PP-cqs

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

COR präsentieren uns mit "Lass doch mal die Leute" ein weiteres Musikvideo
aus ihrem aktuellen Album, das ihr am Ende des Beitrags ansehen könnt.
Nach einem Aufruf der Band hatten Fans Videosequenzen eingesendet, die
zu einem Video zusammengeschnitten wurden.

https://youtu.be/aFdjLqUMH5Q

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Skarhead-Mastermind Danny Diablo hat eine neue EP namens "Generators Of
Violence" in Aussicht gestellt, die dann über Force 5 Records erscheinen
soll. Die Band befindet sich bei den Aufnahmen der Songs gerade in den
finalen Zügen, so dass wir in den nächsten Wochen weitere Details zur EP
erwarten können.
Skarhead ist eine seit 1995 aktive Hardcore-Crossover-Band aus Queens,
New York, die 2011 mit dem Cover-Album Dreams "Don't Die" ihr bislang
letztes Release vorlegten. Auf diesen haben Danny Diablo aka Lord Ezec
und seine Mannen Bands wie Warzone, Cro-Mags, Bad Brains und Youth Of
Today gecovert.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Face To Face haben mit "Standards and Practices Vol. II" ein weiteres
Cover-Album veröffentlicht, das seltene Cover aus ihrer gesamten
Karriere enthält. Neben Cover-Songs von Bands wie The Clash, Stiff
Little Fingers und Joan Jett, enthält das Album mit "A Million Miles Away",
"Coma Girl" und "The Grind" auch drei bisher unveröffentlichte eigene Songs.

https://www.youtube.com/watch?v=eX2s0NRalDQ

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Cruel Hand haben die Aufnahmen für ihr neues Album beendet, das dann im
Frühjahr 2021 über Static Era Records erwartet wird. Der Nachfolger von
"Your World Won't Listen", das 2016 erschien, wurde im Dexters Lab
Recording in Milford, Connecticut mit Produzent Chris "Zeuss" Harris
aufgenommen.
Die Hardcore-Band um Frontmann Chris Linkovich, der seit einiger Zeit
auch als Bassist bei Terror tätigt ist, legte im vergangenen Jahr mit
"Never Be Whole" den ersten neuen Song seit drei Jahren vor. Im Februar
folgte ein Cover vom Life Of Agonys-Klassiker "Weeds":

https://youtu.be/xzg6KeDOVFk

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spanish Love Songs haben ein neues Video zum Song "Self-Destruction (As
A Sensible Career Choice)" veröffentlicht. Die Single stammt aus ihrem
aktuellen Album "Brave Faces Everyone".

https://youtu.be/EOJ8Tdoi1LU

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Rondenbarg-Pilotverfahren: Fünf Jugendliche ab Dezember vor Gericht

Auch nach mehr als drei Jahren nach dem G20-Gipfel in Hamburg ist ein
Ende der staatlichen Repression nicht abzusehen. Im Dezember soll der
erste Prozess im sog. Rondenbarg-Komplex gegen fünf junge Angeklagte
starten. Sie sind die jüngsten der insgesamt über 80 Angeklagten, denen
im Rahmen eines Pilotverfahrens der Prozess gemacht werden soll. An
ihnen sollen exemplarisch die Beweisführung und Konstruktion der Vorwürfe
durchexerziert werden, die nach dem Willen der Staatsanwaltschaft auch
in möglichen späteren Verfahren gegen ihre Genoss*innen angewandt werden
sollen.

Die Angeklagten gehören zu den ca. 200 Demonstrant*innen, die am Morgen
des 7. Juli 2017 in der Straße Rondenbarg in Hamburg-Bahrenfeld von
einer BFE-Einheit ohne Vorwarnung angegriffen wurden, als sie auf dem
Weg zu Blockadeaktionen waren. Bei diesem Angriff wurden zahlreiche
Aktivist*innen verletzt, elf von ihnen schwer.

Das staatsanwaltliche Konstrukt sieht nicht vor, individuelle strafbare
Handlungen nachzuweisen. Allein die Anwesenheit der Beschuldigten vor
Ort genüge, um ein gemeinsames Tathandeln zu unterstellen, was für
eine Verurteilung ausreiche. So werden auch den Beschuldigten keine
konkreten Straftaten zugeordnet. Falls sich diese Rechtsauffassung
durchsetzen sollte, wäre künftig jede Teilnahme an einer Demonstration
mit enormen Kriminalisierungsrisiken verbunden. Straftaten Einzelner
könnten so allen vor Ort befindlichen Personen zugeschrieben werden.

Weil das Landgericht Hamburg die jüngsten Beschuldigten ausgesucht hat,
kann die Öffentlichkeit von dem Verfahren ausgeschlossen und somit
die Begleitung durch solidarische Unterstützer*innen und kritische
Presse im Gerichtssaal unterbunden werden. Der anstehende Prozess
bedeutet einen massiven Eingriff in die Lebensgestaltung und
Perspektiven der jungen Aktivist*innen, der die ohnehin schon enorme
Belastung durch die eigentliche Repressionsmaßnahme verschärft. Einmal
wöchentlich müssen die Genoss*innen, die in verschiedenen Städten
leben, ab Ende 2020 zu dutzenden Verhandlungstagen nach Hamburg fahren.
Damit wird es über einen unabsehbar langen Zeitraum unmöglich,
geregelte Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisse aufrecht zu erhalten.
Als Prozessauftakt plant das Gericht derzeit den 3. Dezember 2020.

"Von Anfang an war es skandalös, wie die Hamburger Polizei nach ihrem
blutigen Angriff gegen die Demonstration im Rondenbarg die Vorgänge
uminterpretiert hat", erklärte Anja Sommerfeld vom Bundesvorstand der
Roten Hilfe e.V. "Die Aktivist*innen, von denen etliche nach dem
brutalen Einsatz im Krankenhaus behandelt werden mussten, sehen sich
seither massiver staatlicher Repression ausgesetzt. Dass nun den Jüngsten
die berufliche Perspektive zunichte gemacht werden soll, indem sie ab
Dezember aus dem gesamten Bundesgebiet regelmäßig zu den ohnehin
belastenden Prozessterminen nach Hamburg fahren müssen, obwohl ihnen
keinerlei konkrete Straftaten vorgeworfen werden, ist schlichtweg
nicht hinnehmbar. Die Rote Hilfe e.V. fordert die umgehende Einstellung
dieser offensichtlich politisch motivierten Verfahren und steht
solidarisch an der Seite der Betroffenen."

https://rote-hilfe.de/news/bundesvorstand/1086-rondenbarg-pilotverfahren-fuenf-jugendliche-ab-dezember-vor-gericht

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bad Religion präsentieren uns mit "What Are We Standing For" einen
brandneuen Song:

https://youtu.be/P1NY_3qrecY

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Less Than Jake haben mit "Dear Me" eine zweite Vorab-Single aus ihrem
kommenden Album "Silver Linings" veröffentlicht. Der Nachfolger zu
"See The Light" (2013) erscheint am 11. Dezember 2020 über Pure Noise
Records. Geschrieben wurde "Dear Me" von Less Than Jake Saxophonist JR,
der mit dem Text einigen Freunden Tribut zollt, die er in den letzten
Jahren verloren hat:

https://youtu.be/xf-HsJdLlgQ

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

World Be Free haben nach der ersten Hörprobe "Acceptance", nun mit "Down
And Beyond", eine zweite Single aus ihrer kommenden EP "One Time For
Unity" vorgelegt. Das Video dazu findet ihr hier:

https://youtu.be/IIP9PN6PS24

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Red City Radio haben mit dem Song "100,000 Candles" eine weitere
Hörprobe aus ihrem kommenden Album veröffentlicht. Das Video dazu seht
ihr hier:

https://youtu.be/qz750Kdh_vc

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Boundaries präsentieren uns eine weitere Single aus ihrem neuen Album
"Your Receding Warmth". Ihr findet das Musikvideo zu "I'd Rather Not
Say" nachfolgend.
"Your Receding Warmth" stellt das Debütalbum der Band dar, das dann am
13. November 2020 über Unbeaten Records erscheinen wird.

https://youtu.be/QPGVLyemz78

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Catapults präsentieren uns mit ihrer Single "If You Don't Matter Nothing
Does" die erste Kostprobe von ihrem Debütalbum, das dann im Frühling 2021
erscheinen wird. Ihr findet das Musikvideo zum Song hier:

https://youtu.be/aaCAavFTpEk

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ende September kam es erneut zu einem Anquatschversuch in Leipzig. Die
Person wurde unvermittelt in ihrem Rückzugsraum von zwei Mitarbeiter*innen
des "Bundesministerium des Inneren, Abteilung für Terrorismusbekämpfung"
angesprochen und zu den vergangenen Hausbesetzungen in Leipzig befragt. Die
beiden Mitarbeiter*innen des BMI sagten offen, dass sie die Person der
"linken Szene" zuordnen und sie deswegen ansprechen – außerdem hatten sie
einige Daten wie den vollen bürgerlichen Namen, beruflichen Werdegang und
Repressionshistorie über die Person parat. Die angesprochene Person erklärte,
kein Gespräch führen zu wollen und verabschiedete sich damit.

Die beiden Mitarbeiter*innen des "BMI, Abteilung für Terrorismusbekämpfung"
können wie folgt beschrieben werden:
Ein Mann, ungefähr 45 Jahre alt, etwas größer als 180 cm. Schlechte Zähne,
langes, ovales Gesicht mit spitzem Kinn, glatt rasiert und mit Brille.
Er trug eine Fahrradkappe und ein langärmliges Sportoberteil. Er war von
den beiden der Hauptredner.
Eine Frau um die 30 und etwas kleiner. Sie hat blonde Haare und ebenfalls
schlechte Zähne. Sie trug eine Sonnenbrille und war für das aktuelle
Wetter warm gekleidet, im Stil einer "alternativen Studentin". An der Hand
oder am Handgelenk hatte sie eine oder mehrere morderne Tätowierungen.

Falls ihr selbst von Anquatschversuchen betroffen seid, lehnt ebenso das
Gesprächsangebot ab und macht den Vorfall öffentlich um die Schnüffler
aus ihrer Deckung zu holen!
Behörden versuchen mit ihren Anquatschversuchen Informationen über die
Szene zu sammeln – das kann jede*n treffen. Wenn es euch getroffen hat,
macht euch keine Vorwürfe!

Wenn ihr betroffen seid, holt euch Unterstützung und veröffentlicht das
Geschehene. Kommt dazu gern in die Sprechstunde von EA und Rote Hilfe

https://antirepression.noblogs.org/post/2020/10/23/erneuter-anquatschversuch-in-leipzig/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

HINWEIS: FÜR DIE INHALTE DER OBEN AUFGEFÜHRTEN ARTIKEL SIND DIE JEWEILIGEN
AUTOR*INNEN VERANTWORTLICH! DIE AUTOR*INNEN SIND UNTER DEN JEWEILIGEN
ARTIKELN ENTWEDER MIT NAMEN ODER MIT LINKS ZU DEREN HOMEPAGE KENNTLICH
GEMACHT!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++