Folgende Aktionen werden von mir unterstützt:

01.08.2019: Lange angekündigt, jetzt endlich erhältlich: die GREY WALLS 7" ist fertig und kann ab sofort bestellt werden. Alle Infos zur Veröffentlichung findet ihr unter "Releases" und bestellen könnt ihr die Platte im Online-Shop.
Die VIDRO LP ist so gut wie ausverkauft, daher steht als nächstes eine Nachpressung der VIDRO LP an und dann irgendwann eine FATAL BRUTAl 7". Infos dazu folgen ...

Neu im Mailorder bzw. wieder erhältlich sind diesmal folgende Platten, Tapes und Fanzines: Cereal Killer - The Beginning & End Of Cereal Killer LP, Corner Boys - Waiting for 2020 LP, Dernier Futur - s/t LP, Droids Blood - Be free LP, Extrem - Vielleicht ist bald alles vorbei 12", Fatamorgana - Terra alta LP, Game - No one wins LP, Haram - When you have won, you have lost LP, Heterofobia - Queremos Ver El Mundo Arder LP, Inferno - Hibakusha LP, Inferno - Tod & Wahnsinn LP, Kaleidoscope - After the futures ... LP, Kansan Uutiset - Suomi orgasmin partaalla 2xLP, Limp Wrist - Facades LP, Maniacs / Tin Can Army - Split LP, Minima - s/t LP, Negative Gears - s/t LP, Nosferatu - Solution A LP, Novotny TV - Das Volk sind wirr LP, Novotny TV - Tod, Pest, Verwesung LP, Rakta - Falha comum LP, Rixe - Collection LP, Scapegoats - Pogo lebt immer noch LP+CD, U.R.S.A. - L'esprit de la leuf LP, Überdosis - 10 Jahr Stillstand LP, Vorbeugehaft / Deutz - Split LP, Zone Infinie - Rester et fuir LP, Bierdosenfreunde / Helmut Cool - Split 7", Disrupt - Demo 88 7", Grey Walls - s/t 7", Kriegshög - Paint it black 7", Maniacs / Zyklome A - Split 7", Rakete Fehlstart - s/t 7", Ravage Fix - III 7", Rules - ... was it six or five shots? 7", Zystem - Spatzen 7", Pisse / Perky Tits - Split 10", Bad Affair - Demo '19 Tape, Scooter Kids Must Die - Can't kill enough EP Tape und zum Lesen gibts: Antifaschistisches Infoblatt #123 - Sommer 2019. Hier gehts zum Online-Shop ...

Und dann gibts da natürlich auch noch ein Update der Termine. Besonders hinweisen möchte ich an dieser Stelle mal wieder auf zwei anstehende Konzerte im JUZ Mannheim. Zum einen findet kommenden Samstag (3. August) das PUNX PICNIC statt. Spielen werden u.a. NAKAM + NEAT MENTALS + THE LOST JOBS + SNUTSKALLAR + KSK. Das zweite Konzert wäre dann am Mittwoch den 7. August - da spielen MERE MORTAL + BIG CHEESE + PERSECUTION MANIA.

Und hier die News der letzten Woche(n) im Überblick:

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neu auf Static Shock Records:

SSR067: MINIMA - S/T LP
The first album by Minima, a new band comprising of members of No, Una
Bestia Incontrolable, Snor and Barcelona is full of the kind of choice
punk you'd expect of such a pedigree: jabbing riffs thrumming out, buzzed
up with an insistent pull, clipped clattering beats pinning it down,
vocals delivered with a potent snarl, accusatory and savage. From
fizzing pogo of 'Adolescente', to 'Cicatriz's threatening hum, the
whole album strikes a sharp balance between the big-riffing hardcore
of someone like Glue or Nekra, and the Catalan / Spanish primitive-punk
lineage that runs from Qloaqa Letal to dirt-raw rippers Pinen.
(Joe Briggs)  
The LP comes with a big A2 poster, a 3D lyric insert, and back cover
art from Angela Firmeza which I'm only going to describe as incredible.

SSR070: CHUBBY AND THE GANG - ALL ALONG THE UXBRIDGE ROAD 7"
"Debut double A-Side from stalwart London face, Chubby Charles (ARMS RACE,
VIOLENT REACTION) and three members of GUTTER KNIFE. CHUBBY AND THE
GANG has a particular way of playing, easily summed up in one word:
speed. Like an engine modified Wilko Johnson driving too quickly through
tiny familiar northwest London streets. Debts duly paid to the preceding
punk and rock n roll goalposts nailed in at one end by THE KIDS, and at
the other by CYANIDE or THE CARPETTES. This is today’s punk in Britain."
(Jonah Falco)
The first pressing of this single comes in a SSR company sleeve and is
limited to 350 copies.

https://staticshockrecords.limitedrun.com/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Angelic Upstarts zeigen auch nach über 40 Jahren Bandgeschichte keine
Anzeichen von Müdigkeit! So war die britische Punk-Legende zum einen
im Februar auf Europa-Tour und wird im August eine weitere spielen,
zum anderen wurde nun ein brandneues Studioalbum verkündet.
Dieses wird dann 2020 auf ihrem neuen Label Demons Run Amok Entertainment
erscheinen. Die ersten konkreteren Informationen zum neuen Output könnten
dann schon gegen Ende des Jahres folgen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das seit 9 Jahren besetzte Haus in der Gartenstraße 19 in Freiburg im
Breisgau könnte sehr bald räumungsbedroht sein. Konkrete Bau / Abrisspläne
sind derzeit noch nicht bekannt, allerdings war vor einigen Monaten der
Besitzer der G19 aufgetaucht und hatte angekündigt, dass er Pläne für
die beiden Gebäude (G19 Vorderhaus und DIY Bike Kitchen) hätte und zwischen
Juli und September die Besetzer*innen raus haben möchte und die Fläche
wieder für Profit nutzen. Leider sind die Informationen noch recht wage,
ein genaues Datum, konkrete Bebauungspläne, etc sind noch nicht bekannt.
Daher wollen wir von unnötigen Spekulation absehen und erst ein mal nur
darauf aufmerksam machen, dass damit die G19 bald akut räumungsbedroht
sein könnte!

Gerade in einer Stadt wie Freiburg mit desaströs hohen Mieten, massiver
Verdrängung aus dem Zentrum und immer weniger Raum für Kultur, sind
Räume wie die G19 als ein Freiraum in Mitten der Innenstadt unersetzlich.
Wir werden ihn uns daher nicht einfach wegnehmen lassen.
Die letzten Monate haben gezeigt was die Position der Stadt zu Freiräumen
ist. Guntram44, Klara17, Dreikönigshaus, Mozart3, PoWa .... eine
Besetzung nach der anderen wurden umgehend wieder geräumt und seit
langem bestehende Freiräume wie die KTS geraten zunehmend unter Druck.
Wir wollen uns nicht einfach in die Defensive zwingen lassen, sondern
weiter für mehr Freiraum und gegen die Stadt der Reichen kämpfen.
Wir freuen uns daher auch auf die Squatting Days Mitte Oktober diesen
Jahres in Freiburg!

Die G19 hat in ihrer Geschichte schon vielen verschiedenen Gruppen,
Veranstaltungen und Träumen einen Raum gegeben. Derzeit findet dort
im Vorderhaus unter anderem regelmäßig ein Brunch und Gruppentreffen
statt. Im Hinterhaus öffnet zweimal pro Woche die DIY Bike Kitchen ihre
Türen und bietet einen Raum dein Fahrrad wieder fit zu machen,
optimieren, pflegen, verschönern, oder einfach was dazu zu lernen.
Lasst uns gemeinsam überlegen, wie wir den Raum weiter nutzen, ihn
mit unseren wildesten Ideen füllen und gemeinsam verteidigen können.

Statt einer geräumten G19 wollen wir diesen Herbst lieber 19 weitere G19!

P.S. Solidarische Grüße an das ebenfalls räumgsbedrohte anarcha queer-
feministische Projekt Liebig34!

https://de.indymedia.org/node/34859

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neu auf Ruin Nation:

VICIOUS IRENE "Sacrifice" (LP) (BOLLOX 050) (LTD.)
The third full length album by Göteborg's Grrrl-Käng outfit "Vicious Irene"
is finally here and contains eleven storming tracks of shredding and
bellicose feminist infused Grrrlcrust-Punk! Expect some more relentless
swedish "kang-punk" and L7'esque grunge with heaps of scandinavian-black
metal guitars in league with the unstoppable "full throttle human d-beat
machine" behind the drum kit. Includes digital download!
First 300 copies in limited orange vinyl. Any additional pressings are on
black vinyl.
Recorded Summer 2018 by Oskar Karlsson at Element Studio, Göteborg, Sweden.
Mastered 2019 by Göran Finnberg, The Mastering Room.
Artwork by Frida Andersson.

AKRASIA "Observe The Darkness E.P." (7") (BOLLOX 051)
The follow up to 2018's debut album "First Demons" with two long crushing
and roaring old school psychedelic metal-CRUST anthems from outta space.
A heavy weight AMEBIX meets HELLHAMMER with KILLING JOKE in company and
those comparisons are for real and not just some soulless marketing stunt.
AKRASIA rule a crossover reality painted with the colors of decadence,
cosmic horror, post-apocalyptic and sci-fi pantheons as well as a strong
anti-religious and anti-authoritarian life approach. This is Space
Anarchy Propagation! This is the sound of the world nearly ending!
Recorded at Endless Tinnitus Studio, Oslo.
Mastered 2019 by Jack Control at Enormous Door Mastering.

http://www.ruinnation.org

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Limp Wrist werden anlässlich ihres 20-jährigen Bandbestehens einige
wenige Shows bei uns in Europa spielen. Mit dem SO36 in Berlin steht am
03. September auch ein Gig in Deutschland an.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachdem Rawside vor ein paar Tagen mit "(Nie) wieder frei" eine erste
Kostprobe aus ihrem kommenden Album veröffentlichten, präsentiert uns
die Band nun eine weitere Vorab-Single. Den Titelsong "Your Life Gets
Crushed" gibts hier zu hören:

https://youtu.be/2rx2CCUa9rw

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Off With Their Heads präsentieren uns mit "Be Good" den Titelsong ihres
kommenden Albums, das am 16. August 2019 über Epitaph Records erscheinen
wird.

https://youtu.be/UMQmdZDHgsQ

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ceremony haben mit "In The Spirit World Now" den Titeltrack ihres
kommenden Albums veröffentlicht. Der neue Longplayer wird dann am 23.
August 2019 erscheinen. Während der Vorgänger "The L-Shaped Man" aus dem
Jahr 2015 noch über Matador Records herausgebracht wurde, wird das neue
Album über Relapse Records veröffentlicht. Leider ist auch bei der
zweiten Vorabsingle zum neuen Album nicht mehr viel vom ursprünglichen
Hardcore-Punk-Sound der Band zu hören.
"In The Spirit World Now" wurde von Will Yip (Title Fight, Circa Survive,
Turnover) produziert und von Ben Greenberg (The Men, Pharmakon, Hank
Wood And The Hammerheads) gemischt.

https://www.youtube.com/watch?v=fOzojutBXGE

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das Punk-Urgestein Iggy Pop wird am 06. September 2019 mit "Free" sein
erstes Studioalbum seit knapp drei Jahren veröffentlichen. Mit dem
Titelsong präsentiert uns der Godfather of Punk, der seit nunmehr weit
über vier Jahrzehnten aktiv ist, eine erste Single:

https://youtu.be/IcJx_oLbWqo

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

An diesem Freitag, den 19. Juli, wurde das große Haus in der Gartenstraße
7 in bester Lage mit Blick auf die Tübinger Neckarbrücke besetzt. Die
Gewerberäume des Hauses stehen seit über 20 Jahren leer, die Wohnräume
darüber sind seit mindestens 10 Jahren unbewohnt. Die Besetzer*innen
haben das alten Gebäude nun liebevoll auf den Namen Gartensia getauft
und direkt mit dem Putzen und Reparieren begonnen.

Vision
Hier gibt es Platz: Platz für gemeinschaftliches Wohnen und Zusammensein.
Im Erdgeschoss soll ein Café entstehen, in dem sich Menschen jeden Alters
unabhängig von der Größe ihres Geldbeutels willkommen fühlen. Vom Doppelkopf-
Stammtisch bis zum Akustik-Konzert, Treffen von Gruppen oder neuen und alten
Freund*innen, Filmabende, Diskussionsrunden, Yoga- oder Rückensportstunden...
– wer eine Idee hat, kann sie hier umsetzen! Und wer einfach nur da sitzen
möchte, ist frei auch genau das zu tun.

Aktueller Stand
Nach Gesprächen zwischen Ordnungsamt, dem Vertreter der Eigentümer*innen
und Aktivist*innen ist klar, dass die Besetzung vorerst geduldet wird.
Die Gärtner*innen, wie sie sich selbst nennen, setzen sich für eine
langfristige soziale Nutzung der Räumlichkeiten ein und haben nicht vor,
das Haus ergebnislos wieder zu verlassen.
Die Idee, den Leerstand zu beenden, trifft sowohl bei der Stadt, als auch
in der Nachbarschaft auf allgemeine Zustimmung. Den ganzen Tag über durfte
sich die Gartensia über viel Besuch freuen: Tübinger*innen jeden Alters
und Hintergründe kamen zu Besuch, brachten Essen und Werkzeuge vorbei oder
packten direkt selbst mit an. Die Gärtner*innen sind überwältigt von der
Solidarität. "Es gibt viel zu tun und geschenkt werden wir das Haus wohl
auch nicht bekommen. Die große Unterstützung, die wir hier erfahren gibt
aber Zuversicht, dass wir eine Lösung finden werden. Gemeinsam können wir
vieles schaffen!", so Linda, die bereits seit Freitagvormittag im Haus ist.

Bis eine endgültige Lösung für das Wohnhaus gefunden ist, bieten die
Besetzer*innen schon jetzt verschiedene öffentliche Veranstaltungen an.
Am Sonntag wird das Café eröffnet und um 16.00 Uhr findet direkt eine
Podiumsdiskussion unter dem Titel “Besetzungen als Chance” statt. Dabei
wird zum einen über politische Handlungsmöglichkeiten, wie etwa das
Züricher Modell gesprochen (Besetzungen können nur geräumt werden, wenn
eine zeitnahe Nachnutzung garantiert wird), zum anderen werden Berichte
aus der Praxis von Gästen aus Reutlingen, Stuttgart, Tübingen und Berlin
erfolgen.

Hintergrund
Bereits 2015 kam es zu einer Besetzung der Gartenstraße 7, die allerdings
ergebnislos beendet werden musste. Auch die Stadt hat mehrfach Gespräche
mit den Eigentümer*innen angestrengt, die ebenfalls erfolglos blieben.

Weitere Fragen?
Kontaktiert uns gerne per Mail/Twitter/Facebook/Instragram oder kommt
einfach vorbei!

Herzliche Grüße

die Gärtner*innen

https://gartensia.noblogs.org/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Refused werden am 18. Oktober 2019 ihr neues Album "War Music"
veröffentlichen. Mit dem Song "Blood Red" wird es am Freitag, den 02.
August 2019, auch eine erste Single aus dem Nachfolger zu "Freedom" (2015)
erscheinen. Einen Teaser dazu gibts hier zu sehen:

https://youtu.be/TICF7J7x0Fo

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Egotronic werden am 13.September 2019 ihr neues Album "Ihr seid doch auch
nicht besser" veröffentlichen. Mit dem Song "Linksradikale" gibt es auch
schon eine erste Hörprobe aus der neuen Platte die insgesamt 14 neue
Tracks beinhaltet.

https://youtu.be/OcA6G56quYU

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Popperklopper haben mit "Wir sind mehr" den Titelsong von ihrer kommenden
EP veröffentlicht, bei dem die Deutschpunks tatkräftige Untersützung von
ihren Kollegen Alarmsignal, Missstand und Fahnenflucht bekommen haben.
Das dazugehörige Musikvideo findet ihr hier:

https://youtu.be/20298BZiGsk

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Antillectual haben mit "If You're Not Outraged" den vierten neuen Song in
Serie veröffentlicht. Im Song bezieht die Band ganz klar Stellung gegen
Faschismus und Fremdenfeindlichkeit.

https://youtu.be/d2s5XsEUzig

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neues aus dem Hause The Menzingers! So wird die Band am 04. Oktober 2019
zum einen ein neues Album mit dem Titel "Hello Exile" über Epitaph Records
veröffentlichen. Zum anderen kündigten The Menzingers im Rahmen ihres
neuen Albums eine Release-Tour in Europa an, die Anfang 2020 stattfinden
wird.
Mit "Anna" präsentiert uns die Band aus dem Nachfolger von "After The
Party", das 2017 erschienen ist, eine erste Single:

https://youtu.be/GtHE4AoNRV4

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

SNUFF werden am 20. September 2019 ihr erstes Album seit 2012
veröffentlichen. Der Nachfolger von "5-4-3-2-1-Perhaps" wird den Titel
"There's a Lot of it About" tragen und über Fat Wreck Chords erscheinen.
Mit "Dippy Egg" präsentiert uns die britische Punk-Rock-Band aus diesem
auch gleich einmal eine erste Single, die ihr hier anhören könnt:

https://youtu.be/NTHRr7Z9uw8

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir wollen uns hiermit zu den Vorfällen vom 09. und 10.07. im Bereich der
Hildegardstraße im Leipziger Osten und der darauf folgenden Repression
äußern. Wir schließen uns dem Statement der Roten Hilfe an und haben dem
wenig hinzuzufügen. (Es ist Abend in der Stadt und die Polizei schlägt
dich bewusstlos #le1007)

Zunächst freuen wir uns über den solidarischen Zusammenhalt und Widerstand
der an diesem Abend gegen eine Abschiebung geleistet wurde und begrüßen
die standhafte und mutige Offensive gegen das gewalttätige Vorgehen der
Bullen. Gleichzeitig bedauern wir, dass viele Menschen von den Schweinen
verletzt und womöglich traumatisiert wurden. Als Teil einer
emanzipatorischen und antiautoritären Bewegung, sehen wir es als
selbstverständlich an unsere Solidarität mit von Abschiebung und Rassismus
Betroffenen auszudrücken, Abschiebungen zu verhindern, wo es geht und
dem Staat und seinen Schergen sein reaktionäres, faschistoides Handeln
so schwer wie möglich zu machen und mit offensivem Widerstand zu
beantworten.
Natürlich stellen die Cops es nun so dar, als ob sie nur ihre Pflicht taten
und jeder geworfene Stein auf sie ein gefährlicher Akt der Gewalt war, dem
mit Repression zu begegnen sei. Sie werden sich nun bemühen, Beweise zu
finden, die ihr eskalatives, martialisches Verhalten rechtfertigen sollen.
Der Kessel am 10.07. bei dem fleißig von etwa 30 Personen Personalien
gesammelt wurden, dient diesem Vorgehen. Daher ist nun Vorsicht und um
so mehr unser Zusammenhalt geboten.
Vor allem die Personen, die ED-behandelt wurden sollten aufpassen. Die
Bullen werden womöglich versuchen, sie mit den Vorfällen am 09.07. in
Verbindung zu bringen, wozu sie vermutlich viel Videomaterial von dem
Abend zur Verfügung haben. Räumt deshalb unbedingt zu Hause auf, vernichtet
alles was beweisen könnte, dass ihr an diesem Abend dabei wart. Werft die
Kleidung weg, die ihr an hattet, vernichtet Fotos oder Videos falls
vorhanden und vor allem, veröffentlicht nichts. Sagt auch anderen Betroffenen
bescheid, aber nur verschlüsselt oder im direkten Gespräch!
Bereitet euch auf mögliche Repression gemeinsam vor, redet in euren
Bezugsgruppen darüber. Überlegt euch zum Beispiel, welche Anwält*in ihr
im Falle einer Hausdurchsuchung kontaktieren könnt.
Macht in jedem Fall keine Aussagen!

Wir wünschen allen Betroffenen der Gewaltexzesse der Cops gute Besserung,
sowie viel Mut und Kraft im Fall von Repression. Schließt euch zusammen
und unterstützt euch gegenseitig. Vor allem den Personen in U-Haft
wünschen wir viel Kraft! Uns ist egal, wer im Sinne der Justiz als
'schuldig' oder 'unschuldig' bezeichnet wird. Jeder Widerstand gegen
den Staat und seine Abschiebepraxis ist angemessen. Unsere Solidarität
gilt daher jenen, die dafür Repression und Knast ertragen. Es ist nun
wichtig, denen die in Haft sind zu zeigen, dass sie nicht allein gelassen
werden. Denn, wie immer gilt, auch wenn es wenige trifft - gemeint sind
wir alle!
Unser Hass gilt den Bullen, dem Staat, seinen Grenzen und dem System,
dass diese ermöglicht!

Anarchist Black Cross Leipzig

https://de.indymedia.org/node/34710

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Tiger Army präsentieren uns mit "Eyes Of The Night" die erste Single aus
ihrem kommenden Album "Retrofuture". Das neue Album der Band um Frontman
Nick13 wird am 13. September via Rise Records erscheinen.

https://youtu.be/-lnGVnWT1WI

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Swain haben mit dem Track "But Then What?" einen weiteren Song aus ihrem
kommenden Album veröffentlicht. Es ist außerdem der erste Track bei dem
Gitarrist Boy Tillekens vor dem Mikrofon steht. Das Video dazu findet ihr
hier:

https://youtu.be/vW3HkN69STI

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Lebenszeichen von Lagwagon! Und was für eins. So gibt die sympathische
Punk-Rock-Combo ein neues Album mit dem Titel "Railer" bekannt. Der
Nachfolger von "Hang" (2014) wird am 04. Oktober 2019, wie nicht anders
zu erwarten, über Fat Wreck Chords erscheinen. Wie Frontmann Joey Cape
erklärt, ist "Railer" "ein lustiges Wort aus seiner Kindheit, das soviel
wie "albern schlecht" bedeutet."
Mit "Bubble" präsentieren uns Lagwagon mit Bekanntgabe des neuen Albums
auch eine erste Single:

https://youtu.be/e2LGEZW3bgw

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Obey The Brave haben mit "Seeing Red" einen weiteren Track aus ihrem
neuen Album "Balance" veröffentlicht. Obey The Brave gaben zudem
überraschenderweise bekannt, dass man künftig nur noch als Trio (Alex,
Stevie, Terry) unterwegs sein wird. Und hier das neue Video:

https://youtu.be/tLtu4hT4JPg

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Slapshot hat endlich Ersatz für Craig Silverman gefunden, der Anfang des
Jahres aus der Band ausgestiegen ist, um sich mehr auf seine Tätigkeit
bei Agnostic Front zu fokussieren. So wird künftig Dom Dibenedetto die
Klampfe schwingen, der bereits zuvor in Bands wie Ramallah, For The
Worse, Tenebrae oder Panzebastard aktiv war.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Thüringer von Heaven Shall Burn haben auf einem Instagram-Post
angedeutet, dass sie an neuen Songs arbeiten. Das Bild zeigt die beiden
Gitarristen Maik Weichert und Alexander Dietz im Studio. Damit scheint
die Anfang 2018 verkündete Pause beendet zu sein.
Wann und wie das neue Material der 1996 gegründeten Metalcore-Band
veröffentlicht wird, steht bislang noch nicht fest.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am 27.07.2019 sind 300 AntifaschistInnen aus ganz Bayern dem Aufruf der
Sozialrevolutionären Aktion Regensburg gefolgt, um in Schwandorf gegen
die faschistischen Umtriebe vor Ort auf die Straße zu gehen. Immer
wieder provozierten am Rande der Demonstration vereinzelt Nazis und
die Bullen gingen auf die bereits beendete Kundgebung mit Schlagstöcken
und Pfefferspray los.

Nazis sind nicht nur ein Problem der großen Städte. Gerade in Bayern
machen sich seit Jahren immer mehr faschistische Strukturen im ländlichen
Raum breit. Doch gerade hier verlaufen sich oft die antifaschistischen
Aktivitäten und der rechten Hetze wird wenig bis gar nichts entgegebracht.
So konnte sich auch in Schwandorf die "Prollcrew", ein Ableger des seit
2012 verbotenen "Freies Netz Süd", nahezu unbehelligt breit machen. Sie
fahren regelmäßig auf rechte Aufmärsche, stehen der mörderischen "Blood
and Honour"-Struktur nahe, organisieren Rechtsrockkonzerte in Schwandorf
und Umgebung, unter anderem im Sportheim des TSV Klardorf, in dem ein
Mitglied der Prollcrew auch als Jugendtrainer aktiv war. Unter dem Motto
"Unsere Stadt – Unsere Regeln" bedrohen und verprügeln die organisierten
Nazis der "Prollcrew" seit Monaten Personen, die nicht in ihr Weltbild
passen. Kein unbekanntes Problem in Schwandorf, nur ein unbeachtetes.

Der Sozialrevolutionären Aktion ist es hingegen gelungen, zum 27.07.2019
300 AntifaschistInnen aus Städten wie München, Nürnberg, Regensburg,
Bayreuth und Ingolstadt zu mobilisieren, um mit einer ausdrucksstarken
Demonstration Solidarität mit den antifaschistischen Kräften vor Ort
zu üben. Auch SchwandorferInnen beteiligten sich an der Demonstration,
um endlich geschlossen und öffentlich den rechten Umtrieben in ihrem
Städtchen eine entschlossene Absage zu erteilen. Lautstark und entschlossen
lief die Demonstration vom Bahnhof ausgehend eine Runde durch die
Schwandorfer Innenstadt zurück zum Bahnhof. Am Rande versuchten Rechte
immer wieder, zu provozieren und AntifaschistInnen zu fotografieren. Die
Bullen unternahmen herzlich wenig gegen die Provokateure, vermutlich in
der Hoffnung kriminalisierbare Reaktionen herbeizuführen. Als diese aber
ausblieben und die Demonstration beendet wurde, gingen die Bullen mit
fadenscheinigen Begründungen in die sich auflösende Menschenmenge rein
und eskalierten die Situation schließlich selbst. Mit Schlagstöcken und
Pfefferspray wurden willkürlich alle attackiert, die in Reichweite
waren. Etliche DemonstrantInnen wurden verletzt und vier verhaftet,
um der Presse das nötige Material zu liefern, eine weitere Gewaltorgie
der Polizei ins gewünschte Licht zu rücken.
Etwa 30 Leute zogen daraufhin zur Wache in Schwandorf, um weiterhin
Solidarität zu zeigen und den Nazis, die in kleinen Gruppen unterwegs
waren, keine Möglichkeit zu bieten, die Entlassenen abzufangen, um an
ihnen ihre Gewaltfantasien ausleben zu können.

Wir bewerten die Demonstration als vollen Erfolg und möchten sie als
Zeichen verstanden wissen, dass die antifaschistischen Kräfte auf dem
Land nicht alleine gelassen werden und den Nazis kein Raum gegeben wird,
ihre Hetze und faschistische Ideologie unbehelligt zu verbreiten. Gerade
dort, wo die fortschrittlichen Kräfte der Gesellschaft offen attackiert
und eingeschüchtert werden, müssen wir zusammenhalten. Wir sind viele und
uns gibt es überall. Organisiert euch, wo ihr seid und vernetzt euch über
die Grenzen von Stadt und Land hinaus! Nur gemeinsam können wir den
rechten Terror ein für alle mal stoppen!

Nicht ihre Städte – und mit Sicherheit nicht ihre Regeln.
Neonazis aus der Wohlfühlzone jagen!
Keinen Fußbreit den FaschistInnen – ANTIFA in die Offensive !

http://www.prolos.info/2019/07/29/oberpfalz-entnazifizieren-nicht-mit-den-bullen/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Stick To Your Guns präsentieren uns ein neues Musikvideo zu "56". Der
Song erzählt laut Frontmann Jesse Barnett die Geschichte einer
unvollendeten Beziehung – eine Geschichte voller Vermissen, Sehnsucht
und Einsamkeit – gleichzeitig auch eine Ode an das gute Gestern. "56"
stammt von aktuellen Stick To Your Guns Album "True View", das Ende 2017
erschienen ist.

https://youtu.be/qryeJ4cvCQU

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

The Bar Stool Preachers aus Großbritannien haben ein Video zu "High Horse"
veröffentlicht, das ihr euch am Ende des Beitrags anschauen könnt. Das
Video gibt einen kleinen Einblick in das Lebens auf Tour und beinhaltet
Cameo Auftritte von Mitgliedern der Bands Jaya The Cat, Street Dogs und
The Interrupters.
"High Horse" ist als Bonussong auf dem aktuellen Album "Grazie Governo",
dem zweiten Album der Engländer, enthalten.

https://youtu.be/bemw41vgXcs

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Green Frog Feet präsentieren uns heute einen weiteren Song von ihrem
kommenden Album. Somit ist "Ready Or Not" auch schon die vierte
Singleauskopplung:

https://youtu.be/vdsK04uavAE

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Easy Money präsentieren uns zu "Nagase Kings" ein brandneues Musikvideo
aus ihrer aktuellen Split mit Bun Dem Out:

https://youtu.be/5j1GewX-H00

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Stray From The Path präsentieren uns mit "Fortune Teller" eine brandneue
Single. Das dazugehörige Musikvideo findet ihr hier:

https://youtu.be/umA0Fo0QejI

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Emscherkurve 77 präsentieren uns mit "Wir sind mehr" eine neue Single,
zudem die Band aus Oberhausen auch ein Musikvideo abgedreht hat. In dem
Video sind unter anderen 1000 Löwen Unter Feinden, Die Dorks und Booze &
Glory als Gäste vertreten.

https://youtu.be/rTWV8Dcc2GE

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kampf um die Liebig34 geht in die naechste Runde.

Der Gerichtstermin um die Raeumung unseres anarcha-queer-feministischen
Hausprojekts soll am 20.09.19 stattfinden. Padovicz will uns unser Haus
nehmen und Politiker*innen wollen, dass wir die Fuesse stillhalten und
einfach abwarten und zusehen, was irgendwelche Gerichte ueber unsere
Zukunft entscheiden werden.
Aber wir lassen nicht irgendwelche cis-Maenner entscheiden, was mit unserem
anarcha-queer-feministischen Projekt und Zuhause passieren wird. Wir sind
schon laenger scheisse wuetend und werden es auch noch bleiben!

Die vergangenen Wochen im Nordkiez
In der letzten Zeit hat die Bullenpraesenz in unserem Kiez mal wieder
massiv zugenommen. Helis fliegen des Oefteren die Woche tagsueber und
auch nachts ueber unsere Daecher, Bullenwannen fahren routiniert ihre
Schichten in der Nachbarschaft und Personenkontrollen werden wieder zur
Alltaeglichkeit.
Selbst an unseren Dorffest, selbstorganisiert mit unseren Nachbar*innen,
bei dem das Variete und der Mit-mach-Zirkus viele Kinder aus der
Nachbarschaft anzogen, stellten sich die Cops bedrohlich auf und
versuchten unsere gemeinsamen Tage zu stoeren.
Auch sind in den letzten Wochen immer wieder Menschen aus unserer naeheren
Umgebung verhaftet und in Gewahrsam genommen worden. Der Umgang mit unseren
Freund*innen war gewalttaetig und sexistisch von Seiten der Polizei. Sei
es morgens beim Kaffee holen oder abends beim gemeinsamen Kuefa essen,
die Bullen kommen und versuchen staendig uns von allen Seiten klein zu
halten. Sei es durch den Staatsapparat seitens des Senats und Bezirks,
die versuchen uns mit allen Mitteln zum Schweigen zu bringen oder durch
die taegliche Konfrontation und Schikane durch die Cops. Es wird uns
vermittelt, dass Angst geschuert werden soll.
Aber wir lassen uns nicht einschuechtern und fuer uns ist es eine
Selbstverstaendlichkeit, dass wir Widerstand leisten.
Wir wissen schon laengst, dass dieser Umgang uns gegenueber nur eine
Reaktion auf unsere Mobilisierung und den gemeinsamen Kampf gegen
Verdraengung, Patriarchat, Diskriminierung und Kapital ist. Dies weckt
in uns die Hoffnung, dass unser Kampf gegen die Stadt der Reichen und
Maechtigen Fruechte tragen koennte.

Ein Blick in unsere Zukunft
Wie auch schon vor der akuten Bedrohung der Raumung, ist und bleibt es
wichtig, sich den Dorfplatz, autonome Raeume und Strassen nicht nehmen
zu lassen und Praesenz zu zeigen. Es ist Sommer in Berlin, ein Grund
mehr unser Leben auf die Strassen zu verlagern. Lasst uns gemeinsam
Padovicz und all den anderen Spekulanten zeigen, was wir von dem
Gerichtstermin halten. Unterstuetzt uns mit euren kreativen Soli-Aktionen,
setzt eure Kaempfe in Bezug zu unseren Kaempfen. Es gilt nicht nur einen
besonderen Tag, wie den Tag unserer Raeumung, in Fokus unserer Wut zu
setzen. Dezentrale Aktionen, jetzt und ueberall, um der Normalitaet
des Schweigens etwas entgegen zu setzen!
Selbst wenn sie unser Haus raeumen werden, unsere Traume, politischen
Ideale und Utopien, die hinter dem Haus stehen, koennen sie nicht rauemen.
Der Kampf gegen Kapital, Verdraengung, Patriarchat und Diskriminierung
laesst sich nicht nur an einem Projekt und einem Tag festmachen. Es ist
Zeit: Lasst uns rebellisch-feministische Banden bilden!

Wir werden weiter kaempfen fuer ein hierarchiefreies Leben fernab von
Patriarchat und Kapitalismus. Fuer das Erlangen von anti-staatlichen
Perspektiven. Fuer eine befreite Gesellschaft, in der Wohnraum keine
Ware ist!

Liebig34

https://de.indymedia.org/node/34491

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

HINWEIS: FÜR DIE INHALTE DER OBEN AUFGEFÜHRTEN ARTIKEL SIND DIE JEWEILIGEN
AUTOREN VERANTWORTLICH! DIE AUTOREN SIND UNTER DEN JEWEILIGEN ARTIKELN ENTWEDER
MIT NAMEN ODER MIT LINKS ZU DEREN HOMEPAGE KENNTLICH GEMACHT!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++