New York Dolls - Plattenkritiken

New York Dolls - One day it will please us to remember even this CD / Band-Homepage / Roadrunner Records

Tracklist:

01.) We're All In Love
02.) Runnin' Around
03.) Plenty Of Music
04.) Dance Like A Monkey
05.) Punishing World
06.) Maimed Happiness
07.) Fishnets And Cigarettes
08.) Gotta Get Away From Tommy
09.) Dancing On A Lip Of A Volcano
10.) I Ain't Got Nothin'
11.) Rainbow Store
12.) Gimme Luv And Turn Out The Light
13.) Take A Good Look At My Good Looks

Kritik:

Die New York Dolls zählen wohl zweifellos zu den
Wegbereitern des Punk-Rocks. Ihre beiden Alben,
die Anfang der 70er veröffentlicht wurden, waren
für viele spätere Punk-Bands prägent. Nach diesen
beiden Alben wurde es erstmal ruhig und die Band
wurde auf Eis gelegt, 2006 meldet man sich jetzt
aber mit dem dritten Longplayer zurück.
Ich muss gestehen, dass ich nie der große Fan der
New York Dolls war und ihre Musik immer eher
mittelmäßig bis langweilig fand. Daran ändert auch
dieser Longplayer nicht viel. Irgendwo zwischen Pop,
Rock'n'Roll, Hardrock und Glam-Rock sind zwar ein
paar nette Ohrwürmer dabei (bspw. "We're all in
love" oder "Runnin' around"), beim Großteil der
Songs fehlt aber einfach die Abwechslung und die
nötige Energie. Alte Fans der New York Dolls werden
sicherlich auch am neuen Album Gefallen finden, für
mich bleibt die Band nach wie vor nicht sonderlich
spannend.