Müllstation - Plattenkritiken

Müllstation - Arbeitslos, kein Geld, keine Freunde 7" / Höhnie Records

Tracklist:

Seite A:
01.) Keine Freunde
02.) Idioten unterwegs

Seite B:
01.) Punk in der DDR
02.) Arbeitsamt

Kritik:

Müllstation dürften wohl den meisten von euch keine Unbekannten
mehr sein. Für die, die Müllstation noch nicht kennen sollten sei
gesagt, dass es sich bei Müllstation um die älteste noch aktive
ostdeutsche Punkband handelt.
Nach ihrer letzten Veröffentlichung "Schläger in der Straßenbahn",
die eher in die experimentelle Richtung ging, bekommt man hier wieder
den typischen Müllstation-Sound, also minimalistischer 77er Punk mit deutschen
Texten.
Die witzige Cover-Version von dem UK Subs Song "Brand new age", der bei Müllstation
jetzt "Punk in der DDR" heißt wurde recht nett, ansonsten kann ich mit den neueren
Müllstation Veröffentlichungen nicht wirklich warm werden.





Müllstation - Wir sind dabei LP / Höhnie Records

Tracklist:

Seite A:
01.) Schleimscheisser
02.) Eisleben
03.) Nuclear War
04.) Nachgedacht
05.) Knaster
06.) Rechte Rowdys
07.) Egal
08.) Überwachung

Seite B:
01.) Wir sind dabei
02.) Der blanke Luxus
03.) Alte Schweine - Neue Welt
04.) Free in Crowd
05.) Nichts für uns
06.) Schwarz Rot Gold
07.) Geld raubt dir die Vernunft
08.) Vollgefressen

Kritik:

Müllstation ist eine der ex-DDR-Punk Bands, die im Westen schon längst Kult-Status
erreicht haben und sie sind auch eine der wenigen ex-DDR-Bands, die es heute noch
gibt und die immer noch aktiv sind. "Wir sind dabei" ist die Debüt-LP, die jetzt auf
Höhnie Records wieder neu aufgelegt wurde.
Müllstation zählen zu Recht zu einer der Kult-Bands schlechthin und die Weichen dazu
haben sie mit dieser Debüt-LP gelegt. Mit dabei sind Klassiker wie "Schleimscheisser",
"Nuclear War", "Rechte Rowdys" oder "Alte Schweine - Neue Welt". Alles Hits, die
wegweisend waren und auf dem kompletten Album gibt es eigentlich keinen Ausfall. Wer
die LP bisher noch nicht besitzt, der sollte jetzt auf jeden Fall zuschlagen, da die
LP wohl in keinem Plattenregal fehlen darf.
Aufmachung ist auch gelungen. LP kommt mit kleinem Beiheft, in dem die Geschichte von
Müllstation erzählt wird und außerdem auch die kompletten Texte der LP abgedruckt sind.
Außerdem kommt die LP in rotem Vinyl.





Müllstation - Anschlag LP / Band-Homepage / Höhnie Records

Tracklist:

Seite 1:
01.) Wir sterben bald
02.) Immer Sonntags
03.) Gary Gilmore's Eyes
04.) Stadt der roten Ampeln
05.) Kriegsführer
06.) Sag es mir
07.) Moneymistress
08.) Prollliebe
09.) Totenlied

Seite 2:
01.) Alles Grau
02.) Terrorismus
03.) Cuckold
04.) Bequem
05.) Ewigkeit
06.) Du musst Lachen können
07.) Unmodern
08.) Dein Leben
09.) Kriegsheld

Kritik:

Wer kennt sie nicht, Müllstation, eine der ersten DDR-Punk-
Bands und eine der wenigen Bands, die seit ihrer Gründung
im Jahr 1980 bis heute nach wie vor aktiv sind (mit einer kurzen
Unterbrechung). Nach 7 Singles, 4 Longplayer und unzähligen Sampler-
Beiträgen erscheint jetzt der fünfte Longplayer der Band. Die CD-
Version ist übrigens auf Impact Records erschienen, der Vinyl-Version
hat sich wie immer Höhnie angenommen. Dieses Jahr feiert die Band
übrigens ihr 25-jähriges Band-Jubiläum.
Fand ich die erste Platte von Müllstation noch recht gut und höre
die auch heute noch hin und wieder, so konnte ich mit den neueren
Sachen der Band nicht mehr sonderlich viel anfangen. So ist das
auch bei diesem Album. Minimalistischer 77er Deutschpunk ohne
irgendwelche Höhepunkte. Textlich finde ich die Band auch eher
peinlich. Keine Ahnung was der Song "Cuckold" sagen will. Neben
einer Neueinspielung des Klassikers "Alles Grau" gibt es unter den
18 Songs noch eine Sham 69 Cover-Version und eine TV Smith / Adverts
Cover-Version.
Aufmachung der LP geht wie bei Höhnie gewohnt in Ordnung. Der LP
liegt ein Textzettel bei, zudem kommen die ersten 200 LPs in deckend
weissem Vinyl.