Mucky Feet - Plattenkritiken

Mucky Feet - All about the losers - CD / Band-Homepage / Selbstproduziert

Tracklist:

01.) Just for the losers
02.) 16
03.) The one
04.) Keine Zeit der Welt
05.) Left alone
06.) Runaway
07.) Waking up in the 70s
08.) Caravan
09.) Red long hair
10.) Musizierende Nachbarn
11.) My big bright shining sun
12.) Alles wird gut

Kritik:

Mucky Feet gründeten sich Anfang 2003 und waren
mir bisher nicht bekannt. In der bisherigen Zeit
ihres Bestehens, wurden vier Demos veröffentlicht.
Jetzt haben die drei Jungs mit "All about the losers"
einen Longplayer rausgebracht.
Dass ich von der Band bisher noch nie etwas gehört
habe, verwundert mich nicht sonderlich und ich hoffe
nach diesem Album auch nie wieder was von der Band
zu hören. Hier gibts nämlich 12x langweiligen
Gymnasiasten-Punk-Rock, wie es in jeder kleineren
Stadt mindestens eine Band gibt, die diesen Stil
spielt. Musikalisch irgendwo zwischen Lagwagon und
Millencolin, textlich gehts hauptsächlich um Frauen.
Passend dazu hat die Band natürlich auch noch ein paar
tolle Erfolge vorzuweisen, wie bspw. "den Gewinn der
Ruhr Tour Live und den ersten Platz beim Youth Band
Contest". Richtig peinlich wirds, wenn man sich die
Band-History auf der Homepage genauer anschaut ...
(Zitat aus der Beschreibung des Sängers: "Er ist ein
kleiner verrückter Junge, der immer einen heißen Spruch
auf Lager hat")