Modena City Ramblers - Plattenkritiken

Modena City Ramblers - Bella ciao - CD / Band-Homepage / Leech Records

Tracklist:

01.) Partisan?s Bella Ciao
02.) La Banda Del Sogno Interrotto
03.) La Fiola
04.) Music Of The Time
05.) Viva La Vida
06.) Ebony
07.) El Presidente
08.) Una Perfecta Excusa
09.) Clan Banlieue
10.) Mia Dolce Rivoluzionaria
11.) I Cento Passi
12.) Mondina?s Bella Ciao
13.) Roisin The Bow

Kritik:

In Italien scheinen die Modena City Ramblers wohl
schon etwas bekannter seinm ich persönlich habe bisher
noch nie etwas von der Band gehört. Und das obwohl
es die Band schon seit 1991 gibt. Bis heute hat die
Band neun Alben und ein paar Mini-CDs veröffentlicht.
Die hier vorliegende CD ist scheinbar extra für
den europäischen Markt produziert, um die Band
auch außerhalb Italiens bekannt zu machen. Daher
handelt es sich hierbei wohl eher um eine Best-Of
Zusammenstellung.
Nach dem Hören der ersten paar Songs wird mir recht
schnell klar, dass die Band musikalisch absolut nicht
mein Fall ist. Die Modena City Ramblers spielen recht
langweiligen, italienischen Folk-Rock. Die 13 Songs
sind sehr melodisch und sehr rockig, mit Einflüssen
aus traditioneller Musik. Textlich gehts hauptsächlich
um politische Themen, wie bspw. Zwangsprostitution,
die Mafia, soziale Ungerichtigkeit etc. Passend dazu
wird auch das Arbeiterkampflied Bella Ciao "gecovert".
Finde es immer sehr nett, wenn Bands versuchen mit
ihren Texten zum Nachdenken anzuregen und politische
Probleme behandeln. Allerdings kann ich in diesem
Fall einfach überhaupt nichts mit der Musik anfangen.
Wer bei Folk-Rock nicht gleich schreiend wegläuft,
sollte die Band aber vielleicht mal eine Chance
geben ;-)
CD kommt übrigens im schicken Digi-Pack mit den
kompletten Songtexten. Zudem gibts zu jedem Song
eine kurze Erklärung der Band.