Misconduct - Plattenkritiken

Misconduct - One step closer - CD / Band-Homepage / I Scream Records

Tracklist:

01.) Intro
02.) Closer
03.) Out of reach
04.) Naya
05.) Family
06.) I close my eyes
07.) Walk away
08.) One step forward
09.) Salvation generation
10.) Won't forget
11.) Peace, love & unity
12.) Side by side (Part II)

Kritik:

Misconduct kommen aus Schweden und gründeten sich 1995.
Passenderweise erschienen die ersten drei Alben und drei
EPs bei dem legendären schwedischen Label Bad Taste
Records, bis die Band dann zu Side by Side Records
wechselte. Mit ihrem hier vorliegenden fünften Studio-
album (+ einer Best-Of CD) haben die vier Jungs mit
I Scream Records ein neues Label gefunden.
Die drei Schlagworte Schweden, 90er Jahre und Bad Taste
Records dürften schon zeigen, in welche musikalische
Richtung Misconduct gehen. Genau, hier gibts 12x schön
melodischen Punk-Rock mit leichtem Hardcore-Einschlag,
der wohl am besten als Melodycore bezeichnet werden
kann. In der gleichen Zeit sind die schwedischen Bands
wie Millencolin, Satanic Surfer, No Fun At All oder auch
59 Times The Pain gross geworden und in die gleiche
musikalische Schublade passen auch Misconduct. Wer hier
etwas weltbewegend neues erwartet, wird sicherlich
enttäuscht, wer allerdings auf den klassischen 90er
Melodycore aus Schweden steht, der/die kann mit der
neuen Scheibe nicht viel falsch machen ...
Zur Aufmachung kann ich leider nicht viel sagen, da ich
hier nur eine Promo-CD ohne Cover, Tracklist o.ä.
bekommen habe ...