Misandao - Plattenkritiken

Misandao - Chinese bootboys - CD / Saalepower Records

Tracklist:

01.) It's not my game
02.) Chinese Boot Boys
03.) Union if Beijing
04.) We got choice
05.) Keep the fire
06.) Sound of the boot
07.) Skinhead never walks alone
08.) A way of life
09.) Dancing time
10.) Boot and Reggae night
11.) Old place
12.) ????

Kritik:

Aus Peking/China kommen Misandao, die sich im Jahr 1999
gründeten. Sänger Lei Jun gehört wohl zu den ersten
Skinheads in der Volksrepublik und dass dort das Leben
als Skinhead nicht einfach ist, können sich die meisten
wohl denken. Nichts desto trotz präsentiert die Band mit
"Chinese Bootboys" ihren zweiten Longplayer.
Musikalisch spielen die fünf Skinheads aus Peking wie
erwartet klassischen Oi-Punk der alten Schule. Viele
Sing-a-longs, mehrstimmige Refrains und dazu Texte über
den Skinhead Way-of-life. Hin und wieder gehen die Lyrics
aber auch weg von den Klischee-Skinhead-Themen, bspw.
gleich beim ersten Song "It's not my game" über die
Olympischen Spiele "Fucking Olympic - it's not my game".
Gesungen wird übrigens grösstenteils auf englisch, nur
der letzte Song hat einen chinesischen Text. Wer auf
britischen Oi-Punk der 80er steht, ist bei Misandao
genau richtig!
CD kommt inkl. umfangreichem Booklet, in dem sich die
kompletten Songtexte sowie ein paar Fotos der Band-
Mitgleider befinden. Scheinbar gibts das gute Teil auch
auf Vinyl ...