Minnie's - Plattenkritiken

Minnie's - Il pane e le rose - MCD / Band-Homepage / Antstreet Records / No Reason Records

Tracklist:

01.) In casa
02.) Oggi
03.) Io farei accademia
04.) We are
05.) Il pane e le rose
Videotrack:
We don't want you to dance

Kritik:

Auch wenn die Minnie's in Italien wohl recht bekannt sind
(zumindest wenn man dem Promo-Wisch glauben darf) und schon
seit über 10 Jahren existieren, hatte ich bisher noch nie
etwas von ihnen gehört. Gegründet wurde die Band 1995 und
in der bisherigen Zeit ihres Bestehens haben die Jungs
zwei Longplayer, ein Demo, eine Single und eine Split-CD
veröffentlicht. Antstreet Records und No Reason Records
verhelfen der Band mit "Il pane e le rose" zu ihrer
zweiten Single.
Ich habe mir zuerst die Band-Beschreibung durchgelesen und
dann die CD eingelegt. Was ich da zu hören bekomme, überrascht
mich aber doch etwas, hätte ich doch mit was ganz anderem
gerechnet. Die Minnie's spielen extrem Gitarren-lastigen
Rock mit Einflüssen aus Punk, Hardcore, Pop und auch Indie.
Die meisten Songs sind extrem langsam und nerven durch das
Gitarrengeklimper. Die Punk-Rock oder Hardcore Elemente sind
nur sehr spärlich vorhanden, ich würde das Ganze eher als
Indie-Pop bezeichnen. Ich kann mit der Mucke absolut nichts
anfangen und bin verdammt froh als die fünf Songs endlich
vorbei sind.
Und auch bei der Aufmachung habe ich was zu meckern. Zwar
gefällt mir das Bild mit der Wand, welches sich durch das
komplette aufklappbare Booklet zieht, ganz gut, allerdings
findet man darin keine Infos. Auch auf die italienischen
Texte und Übersetzungen dazu wurde komplett verzichtet.
Den Platz im recht umfangreichen Booklet hätte man wesentlich
besser nutzen können ...