Mind Melt - Plattenkritiken

Mind Melt - New Pants - CD / Noisegate Productions

Tracklist:

01.) Nightwatch
02.) New Clothes
03.) Stop
04.) 5 2 12
05.) Tom Collins
06.) Ise Esi, Ime Ejo
07.) Starships
08.) Good Morning
09.) Club 22
10.) My sweet bonbon
11.) Romeo in Nov. (Playboy)
12.) Bonny Light

Kritik:

Mind Melt kommen aus Herten und wenn mich nicht alles täuscht ist das hier bereits der
zweite Longplayer der 4 Jungs.
Musikalisch spielt man melodischen Skate-Punk, der sich vor Größen aus den USA nicht
verstecken muss. Feinster Melody-Core, der ab geht wie eine Rakete und wirklich verdammt
viel Spass macht. Als Vergleiche kann ich hier mal NOFX, Lagwagon oder No Use for a name
anführen und meines Erachtens nach braucht man sich vor diesen Bands auch nicht zu
verstecken, da man sein Handwerk wirklich gut versteht und seit dem ersten Album seine
Hausaufgaben gut gemacht hat. Vor allem der Song Nr. 6, der auf griechisch gesungen
wird gefällt mir sehr gut, obwohl ich nicht weiss, um was es da geht ;-)
Textlich bewegt man sich hier zwischen persönlichen Texten und Texten, die eigentlich
nicht wirklich was zu sagen haben.
Aufmachung der Platte geht auch in Ordnung. Im Booklet zu der CD findet man Kontakt-
Möglichkeiten, ein Foto der Band und alle Texte.
Insgesamt also echt eine gelungene Platte, die mal wieder zeigt, dass es auch in Deutschland
gute Melody-Core Bands gibt.