Matula - Plattenkritiken

Matula - Gute Sache aber ohne mich - 7" / Band-Homepage / Burner Onefield Records

Tracklist:

Seite A:
01.) Zielgerade
02.) Wer hat Angst

Seite B:
01.) Krokus
02.) 1:0 für Cassius Clay

Kritik:

Der Single liegen leider keinerlei Infos über die Band bei und da
ich die Band bisher auch nicht kannte, kann ich nicht viel über die
Band erzählen. Lange gibt es die Band aber wohl noch nicht, da das
erste Demo der Band 2003 erschienen ist. Nach dem Demo ist dies hier
die zweite Veröffentlichung der Band.
Musikalisch gehen Matula in Richtung deutschsprachigem Emo-Punk, der
teilweise an Duesenjaeger oder auch an frühe Muff Potter erinnert.
Langsamer Punk-Rock mit Melodie und starkem Emo-Einfluss. Dazu gibt
es persönliche und vor allem intelligente Texte. Wer auf frühe Muff
Potter steht, dem wird diese Single auf jeden Fall gefallen. Mir
gefällt die Single eigentlich auch recht gut, viel neues bekommt man
hier aber nicht geboten.
Die Aufmachung der Single geht in Ordnung. Im aufklappbaren Cover findet
man die kompletten Texte und auch sonst noch ein paar Infos.