Madjive - Plattenkritiken
Madjive - A la royale - CD / Band-Homepage / Maximise Records

Tracklist:

01.) Opening
02.) Sloth     
03.) Youth Express     
04.) Strike Again     
05.) Rock'n'roll Diva     
06.) Royal Jingle     
07.) You Say     
08.) Sweep It     
09.) Jimmy     
10.) Dead Wreck     
11.) Venus     
12.) Don't Be So Shy 

Kritik:

Madjive kommen aus Frankreich und existieren erst seit knapp
fünf Jahren. 2009 wurde die erste EP "Swing & jive" veröffentlicht,
ein Jahr später folgte der erste Longplayer "Ready-made rock". Die
vier Jungs sind also sehr aktiv und mit "A la royale" steht jetzt
das zweite Album in den Startlöchern.
Das Cover sieht eher nach 60ies Rock oder Rock'n'Roll aus und ich
weiss nicht so genau was mich hier erwarten wird. Und auch nach
mehrmaligem Hören fällt es mir recht schwer, das Ganze in Worte
zu fassen. Das Grundgerüst besteht hier aus Garage-Rock/-Punk, wobei
die 12 Songs schön grooven und mich auch manchmal ein bisschen an die
Big Boys erinnern. Letztendlich werden hier verschiedene Genres, wie
Punk, Garage, Pop und natürlich Rock, recht eigenständig vermischt und
herausgekommen sind sehr explosive Songs, die allesamt sehr abwechslungs-
reich sind. Das Ganze bewegt sich übrigensn meistens in einem recht hohen
Tempo und die CD wird tatsächlich zu keinem Zeitpunkt langweilig. Auch
wenn ich nicht sonderlich gut erklären kann was ich hier genau höre, gefällt
es mir ausgesprochen gut ...
Die CD kommt im verstörenden Digi-Pack, was aber wieder sehr gut zur Band
und zur Musik passt. Schade finde ich aber trotzdem, dass dem Ganzen kein
Booklet beiliegt.