Machine Head - Plattenkritiken

Machine Head - Through the Ashes of Empires - CD / Band-HomepageRoadrunner Records

Tracklist:

01.) Imperium
02.) Bite the Bullet
03.) Left Unfinished
04.) Elegy
05.) In the Presence of my Enemies
06.) Days turn blue to grey
07.) Vim
08.) All falls down
09.) Wipe the Tears
10.) Descend the Shades of Night

Kritik:

Seit etwa 10 Jahren gibt es die Band "Machine Head" jetzt und in diesen Jahren
haben sie mit diesem Album 5 Longplayer veröffentlicht. Außerdem ist man mit dem
neuen Album "Through the Ashes of Empires" in Europa auch wieder auf Roadrunner
Records gelandet.
Musikalisch sprechen mich Machine Head absolut nicht an. Ich kann mit Metal kaum
was anfangen und daher wundere ich mich auch immer, wenn ich Metal-CDs zum Besprechen
bekomme. Hierbei handelt es allerdingts um melodischen Metal, der kaum Knüppel-Attacken
mit sich bringt, aber auch das macht ihn für mich nicht wirklich interessant, im
Gegenteil ;-))
Wie oben schon gesagt kann ich mit dem Album absolut nichts anfangen. Wer auf melodischen
Metal steht, der sollte die Band vielleicht mal antesten. Hierzu gibt es auf der Label
Homepage mit "Left Unfinished" auch einen kostenlosen MP3-Download.