Machine Gun Etiquette - Plattenkritiken

Machine Gun Etiquette - Reality Check - LP / Campary Records

Tracklist:

Seite 1:
01.) Reality Check
02.) Self Destruct
03.) Hurt
04.) I hate
05.) Punk as fuck

Seite 2:
01.) Comfortably Dumb
02.) Ignorance
03.) Sussed Out
04.) I'm not living in the real world

Kritik:

Der Name der Band "Machine Gun Etiquette" kannte ich vom Hören eigentlich schon lange,
das hier sind aber die ersten Songs, die ich von der Band gehört habe, daher kann ich
jetzt auch nicht sagen was die schon alles rausgebracht haben und die wievielte
Veröffentlichung das jetzt ist. Auf jeden Fall kommen Machine Gun Etiquette aus
Schottland und angeblich spielt da auch einer von Oi Polloi mit. Das kann ich aber
nicht genau sagen, da ich das nur mal irgendwo gelesen habe.
Musikalisch spielen Machine Gun Etiquette wütenden Punk-Rock mit einer total einprägenden
Stimme des Sängers. Mit den beiden Songs "I hate" und "Punk as Fuck" sind ihnen echt
zwei Hits gelungen. Während die erste Seite der LP total gelungen ist, hat mir die
zweite Seite dann doch nicht mehr so gefallen. Mit "Comfortably Dumb" (Pink Floyd) und
"I'm not living in the real world" (Blondie) haben die Jungs sich echt zwei schlechte
Songs zum covern ausgesucht.
Aber was solls, die eigenen Songs auf der Platte sind ziemlich gelungen und alleine
dadurch finde ich die Platte ziemlich klasse. Daumen ganz weit nach oben!!