Luna Field - Plattenkritiken

Luna Field - Diva - CD / Band-Homepage / Black Lotus / Twilight

Tracklist:

01.) Godparade
02.) Kill Bastard Kill
03.) Revolution Restart
04.) Camouflage
05.) Moral Masquerade
06.) Jokers
07.) The great monologue
08.) Zenith
09.) Full Vanity Fair
10.) Egoism Divine
11.) Diva Messiah

Kritik:

Auch die Band Luna Field war mir bis zu diesem Album völlig
unbekannt. Ihr im Jahr 2001 aufgenommenes Debüt-Album erschien
2002 auf Close to Prime Records. 3 Jahre später legen sie jetzt
mit Diva ihren zweiten Longplayer vor.
Musikalisch gibts hier eine dunkle Mischung aus Black und Death
Metal. Das ganze kommt verdammt düster und brutal daher und
besitzt jede Menge Energie. Manchmal kommen die Songs mit einem
tiefen und schleppenden Gesang, dann aber auch mal wieder mit
Kreisch-Passagen. Wer auf Black/Death-Metal steht, der wird an
diesem Album sicherlich seinen Gefallen finden, ich kann mit
dem Album allerdings nicht wirklich viel anfangen ...