Lumpen - Plattenkritiken

Lumpen - In ogni caso nessun rimorso - CD / Band-Homepage / Mad Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) Dax odia ancora
02.) Fino alla vittoria
03.) La nostra identita
04.) Diamo fastidio
05.) In ogni caso nessun rimorso
06.) Non c'e rispetto
07.) Silenzio
08.) Impara ad odiare
09.) Apparenza
10.) Giovane Skinhead
11.) La mia generazione
12.) Come ieri
13.) Libero arbitrio

Kritik:

Die Band Lumpen (komischer Name) kommt aus Italien und existiert seit 1999.
Im Jahr 2000 kam das erste Demo der Band raus und im Jahr 2001 folgte dann
die erste Single. Im Jahr 2003 kam dann die erste Split-CD mit Punkinari
raus und knapp 2 Jahr später ist jetzt mit "In ogni caso nessun rimorso"
der erste Longplayer der Band fertig.
Musikalisch gibts hier melodischen Oi/Streetpunk mit verdammt vielen Aaahhhhs
und Oooohhhs und natürlich einprägsamen Refrains. Schöne Melodien gepaart mit
mehrstimmigen Refrains die zum Mitgröhlen einladen, lassen die Band doch etwas
an Los Fastidios erinnern. Eine weitere Gemeinsamkeit dieser beiden Bands sind
natürlich auch die politischen Texte, wodurch sich auch Lumpen positiv von
den meisten anderen Oi-Bands abheben. Zwar kommen die Texte manchmal etwas
abgedroschen rüber, man merkt aber auf jeden Fall, dass die Band das Herz am
richtigen Fleck hat. Vor allem Fans von Los Fastidios sollten Lumpen auf jeden
Fall mal antesten.
Die Aufmachung der CD geht auch in Ordnung. Im Booklet findet man neben einem
Foto der Band auch die kompletten Texte auf Italienisch inkl. englischer
Übersetzung.