Lükopodium - Plattenkritiken

Lükopodium - Überwachungsstaat CD / Band-Homepage / Nix Gut

Tracklist:

01.) Albtraum
02.) Überwachungsstaat
03.) Legaler Mord
04.) Neuer Ort
05.) Helden
06.) Nicht mit uns
07.) Stolz
08.) Reich & Schön
09.) Gelobtes Land
10.) Nichts erreicht

Kritik:

Lükopodium kommen aus Österreich und sind bisher komplett an
mir vorbeigegangen. Die Band existiert allerdings schon seit
2001 und hat bisher 3 CDs in Eigenregie veröffentlicht. Mit
ihrem neuen Longplayer haben sie bei Nix Gut eine Label-
Heimat gefunden.
Nix Gut-typisch gibts von Lükopodium schnökellosen Deutsch-
Punk mit viel Rotz, Energie und sogar etwas musikalischer
Abwechslung. Mal kommt der Deutsch-Punk vermischt mit Hardcore,
manchmal auch mit Metal-Einfluss und immer gehts gut nach
vorne los. Erinnen streckenweise an frühe Popperklopper oder
auch Dritte Wahl. Textlich werden natürlich die typischen Themen
wie Krieg, Militär, Staat etc. abgehandelt, wobei natürlich
auch ein Song gegen Amerika ("Gelobtes Land") nicht fehlen
darf ... insgesamt also ziemlich langweilig und schon 1000x
in der Form gehört. Bleibt unterm Strich eine musikalisch
durchschnittliche Platte mit klischeehaften Texten ... wers
braucht ...
Aufmachung der CD geht in Ordnung. Im Booklet findet sich die
kompletten Texte und zu jedem Song-Text gibt es auch ein
passendes Bild. Nervig finde ich allerdings immer die Nix Gut
Werbung in den Booklets ihrer Veröffentlichungen ...