Loui Vetton - Plattenkritiken
Loui Vetton - Postreggaeprecords - CD / Band-Homepage / Abandon Records

Tracklist:

01.) Welcome To The Show
02.) They Can't Bring Us Down
03.) Ain't No Hollywood Happy End
04.) The Bad Guys Are Back In Town
05.) You Make Me Wanna Sing Along
06.) We've Been To Hell
07.) Funk With A Capital F
08.) Social Freakshow
09.) Fuck You. Eat Shit.
10.) Zombies!
11.) Thank You
12.) Jenna (Reprise)
13.) Kiss Me. Make Love.

Kritik:

Loui Vetton kommen aus Hamburg und gründeten sich im
Jahr 2004. Bisher hat die 5-köpfige Band ein Album
mit dem Namen "Off The Hook!" veröffentlicht, jetzt
steht der zweite Longplayer "Postreggaeprecords" in
den Startlöchern.
Beim ersten Betrachten des Covers hatte ich eigentlich
mit traditionellem Ska gerechnet, bin dann aber doch
etwas überrascht als der erste Song beginnt. Loui Vetton
mischen zum klassischen Ska nämlich auch viel Punk Rock
und etwas Reggae und Dub. Viele der 13 Songs bewegen
sich im oberen Tempobereich und können fast als Skacore
bezeichnet werden. Bei einigen Songs wird dann aber auch
ein Gang zurückgeschaltet und die Reggae/Dub-Einflüsse
gewinnen Oberhand. Für Abwechslung ist hier also gesorgt
und das Album wird tatsächlich nicht langweilig. Wer
auf Ska-P, Mighty Mighty Bosstones oder die Mad Caddies
steht, könnte auch an Loui Vetton Gefallen finden.
Die CD kommt im schicken Digi-Pack, dem zudem noch ein
fettes Booklet mit vielen Band-Fotos und den kompletten
Songtexten beiliegt.