Los Fastidios - Plattenkritiken

Los Fastidios - Ora Basta - MCD / Mad Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) Ya Basta!
02.) Storia Senza Tempo
03.) Partisans
04.) La mia liberta
+ Video Tracks:
Animal Liberation
Rabbia dentro al cuore

Kritik:

Die Band Los Fastidios aus Italien gibt es jetzt schon 'ne Weile und dank Mad Butcher Records
sind die auch in Deutschland keine Unbekannten mehr. Wie lange es die Band schon gibt und
wie viele Veröffentlichungen die schon auf dem Buckel haben kann ich jetzt aber nicht genau
sagen, aber das ist auch nicht so wichtig.
Wichtig dagegen ist, dass ich total begeistert bin von der neuen Single. Ich kannte die Band
bisher nur von Sampler-Beiträgen und da habe ich noch nie sonderlich auf sie geachtet. Jetzt
halte ich die Single in den Händen und bin begeistert. Geiler Streetpunk mit klasse Chören
und super Melodien. Textlich gibt man sich sehr politisch ohne irgendwie auch nur annähernd
ins Parolen-Gedresche abzudriften. Songs wie "Ya Basta!", der den Chispas-Leuten gewidmet ist
oder auch "La mia Liberta", in dem es um ein selbstbestimmtes Leben geht, sprechen mir aus
der Seele und sind einfach nur verdammt gut.
Und dann ist auch noch das Booklet verdammt gut gelungen. Die Texte findet man in italienisch,
französisch und englisch und dann gibt es auch noch ein paar Bilder der Band.
Zusätzlich findet man auf der CD noch zwei Videos zu "Animal Liberation" und "Rabbia dentro
el cuore". Bei ersterem geht es um Tierbefreiung (da wäre jetzt sicher keine drauf gekommen,
oder??). Neben Live-Aufnahmen gibt es dabei auch immer Ausschnitte von SHAC (Stop Huntingdon
Animal Cruelty) Videos. Und der zweite Song ist Carlo Giuliani gewidmet, der bei dem G8-Gipfel
in Genua von der Polizei erschossen wurde. Auch in diesem Video gibt es neben Live-Aufnahmen
auch noch Aufnahmen vom G8 Gipfel in Genua.
Insgesamt eine sehr gute Single, die ich jedem nur empfehlen kann. Bei dieser CD stimmt
einfach alles. Weiter so!!





Los Fastidios - Siempre Contra - CD / Band-Homepage / Mad Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) Non sarai mai solo
02.) Fiumi di parole
03.) Petit Drapeau
04.) Revolution
05.) La Staffetta
06.) Cruelty Free
07.) Perché?
08.) Passerella Solidale
09.) Johnny & the queer boot boys
10.) Questa musica ci appartiene
11.) Skankin' Town
12.) Antifa Hooligans

Kritik:

Hier kommt endlich der dritte Longplayer meiner Lieblings-Oi-Band (der regelmäßige
Besucher der Homepage dürfte gemerkt haben, dass ich normalerweise mit Oi absolut
nichts anfangen kann). Bereits seit 1991 ist die Band aktiv und man kann die Band
auch in Deutschland regelmäßig live sehen.
Wie immer gibts auch diesmal melodischen Oi/Street-Punk mit vielen Melodien und den
mehrstimmigen Refrains. Dazu gibts dann politische Texte, wie man sie sonst von kaum
einer Oi-Band hört (und genau das ist auch der Punkt, der mir die Band sympathisch
macht). Im Vergleich zum genialen letzten Album "Guardo Avanti" fehlen aber auf dem
Album die Hits, Songs wie "Animal Liberation" oder "Hate G8" findet man auf dem neuen
Album kaum. Einzig der Song "Revoltution" bleibt gleich im Ohr hängen. Trotzdem finde
ich auch das neue Album recht gelungen und nach mehrmaligem Hören bleiben doch auch
weitere Songs im Ohr hängen wie z.B. "Cruelty Free" oder "Perché" und noch einige
weitere. Sind aber auch ein paar Songs dabei, mit denen ich nicht viel anfangen kann
wie z.B. "Skankin' Town", insgesamt finde ich das Album aber dennoch gelungen.
Wie gewohnt gibts auch wieder eine sehr gelungene Aufmachung. Im Booklet findet man
neben einigen Bildern auch die kompletten Texte inkl. Übersetzungen auf Französisch
und auf Englisch.





Los Fastidios - Sopra e sotto il palco Live '04 - CD / Band-Homepage / Mad Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) No Leaders
02.) La vera Forza
03.) Questa musica ci appartiene
04.) Cuba Libre
05.) Diumi di parole
06.) Non sarai mai solo
07.) Animal Liberation
08.) Scooter Bastards
09.) Vecchio Skinhead
10.) Spazi di liberta
11.) La Staffetta
12.) S.H.A.R.P.
13.) Revolution
14.) Storia Senza Tempo
15.) Skankin' Town
16.) Dal Basso
17.) Ya Basta
18.) Antifa Hooligans
19.) Johnny and the queer boots boys
20.) Nirra, Oi! e Divertimento
21.) Amici

Kritik:

Viel Zeit ist seit dem letzten Longplayer "Siempre Contra" noch nicht vergangen,
da gibts schon wieder eine neue CD der 5 Italiener und zwar eine Live-CD. Aufgenommen
wurden die Songs alle 2004 in Italien. Und rausgekommen ist die CD natürlich wieder
auf dem Band-eigenen Label KOB Records in Zusammenarbeit mit Mad Butcher Records.
Musikalisch muss ich zu der Band wohl nicht mehr viel sagen, das wurde alles schon
in den letzten Reviews geschrieben und dabei hat sich bei diese Live-CD natürlich auch
nichts geändert. Melodischer Oi/Street-Punk mit mehrstimmigem Gesang, einprägsamen
Refrains und politischen Texten. Bei der Live-CD kommen vor allem die Chöre in den
Refrains sehr gut rüber, manchmal singt auch das Publikum mit, sehr schön, Meiner
Meinung nach gelingt es auf jeden Fall gut die Live-Atmospähre auf CD zu bannen.
Gelungen ist auch die Mischung aus alten und neuen Songs, die CD ist also durchaus
auch für Leute geeignet, die die Band noch nicht kennen und sich gerne einen Überblick
über das Schaffen der Band machen wollen.
Aufmachung der CD geht in Ordnung. Im Booklet findet man haufenweise Fotos von
verschiedenen Touren der Band, in verschiedenen Ländern. Außerdem gibts eine fette
Zusammenstellung der Konzerte, die die Band 2003 und 2004 gespielt hat und eine lange
Gruß-Liste.





Los Fastidios - Rebels'n'Revels - CD / Band-Homepage / Mad Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) Always with a beer in my hand
02.) Nightmare
03.) We wanna be
04.) Tatuato sul mio cuore
05.) Pedro e il capitano
06.) Un calcio ad un pallone
07.) 3 Tone
08.) Non ci sto
09.) Non vedi, non senti, non pensi
10.) St. Precario Day
11.) Quel giorno arrivera
12.) Scuola di strada
13.) Buscando el sol

Kritik:

Die Los Fastidios sind wirklich sehr aktiv und alleine im
letzten Jahr hat die Band, welche seit 1991 existiert, eine
Live-CD sowie eine DVD veröffentlicht. Mit "Rebels'n'Revels"
legen sie jetzt ihren vierten Longplayer vor.
Insgesamt habe ich den Eindruck dass die Band von Album zu
Album etwas ruhiger wird. Sie spielen immer noch melodischen
Street-Punk/Oi, allerdings ist der vierte Longplayer lange
nicht mehr so eingängig wie ihr, meiner Meinung nach bestes,
Album "Guardo Avanti", wo sich wirklich ein Hit an den nächsten
reihte. Allerdings kommt die Band auf "Rebels'n'Revels"
wesentlich abwechslungsreicher daher als bisher. Diesmal
haben sich in die verschiedenen Songs auch Einflüsse von
Hardcore und Ska eingeschlichen. Mal etwas ruhiger und total
melodisch, im nächsten Song dann schneller und rauher, kommen
die 13 Songs sehr abwechslungsreich rüber. Textlich gibt sich
die Band immer noch sehr politisch, wobei mich Party-Songs wie
"Always with a beer in my hand" dann doch etwas nerven. Wer
Los Fastidios bisher mochte, dem/der wird sicherlich auch der
neue Longplayer gefallen. Wer die Band bisher noch nicht kannte,
sollte sich lieber das Album "Guardo Avanti" zulegen.
Die Aufmachung ist auf jeden Fall wieder sehr schick geworden.
Das Cover ziert die zapatistische Sonne und im dicken Booklet
gibt es die kompletten Texte inkl. französischer und englischer
Übersetzung.





Los Fastidios - Un calcio ad un pallone - MCD / Band-Homepage / Mad Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) Un calcio ad un pallone
02.) You'll never walk alone
03.) Buscando el sol (acoustic)
Videoclip:
Antifa Hooligans

Kritik:

Zur Band-Geschichte der Los Fastidios muss ich wohl nicht
mehr viel erzählen, dazu habe ich in den vorigen Reviews
schon genug geschrieben. Knapp ein halbes Jahr ist
vergangen seit dem Release ihre vierten Albums und schon
legen die Italiener mit "Un calcio ad un pallone" eine
neue Single vor.
So wirklich neu ist die Single allerdings auch nicht,
wurde doch "Un calcio ad un pallone" schon auf dem letzten
Longplayer veröffentlicht und auch "Buscando el sol" dürfte
schon bekannt sein. Von letzterem befindet sich auf der hier
vorliegenden Single allerdings eine Akustik-Version. Wirklich
neu ist lediglich ihre Interpretation vom bekannten Fußball-
Hit "You'll never walk alone", die mich aber definitiv nicht
vom Hocker reisst. Insgesamt dreht sich auf dieser Single
alles ums Thema Fußball ... habe ich schonmal gesagt, dass
ich Fußball hasse?! Da mir auf der Single nur der erste
Track richtig gut gefällt und dieser sowieso schon auf dem
letzten Album mit drauf ist, kann ich die neueste Veröffentlichung
der Italiener nicht weiterempfehlen, ausser an Leute die ihre
Los Fastidios Platten-Sammlung vervollständigen wollen.
An der Aufmachung gibts allerdings - wie gewohnt - nichts zu
meckern. Im Booklet der Single befindet sich ein Band-Foto
sowie die Songtexte inkl. englischer und französischer
Übersetzung. Zudem befindet sich auf der CD als Bonus noch
ein Video-Clip zum Song "Antifa Hooligans", welche ganz
OK ist ... aber auch deswegen lohnt sich ein Kauf der CD-Single
meiner Meinung nach nicht.