Lecherous Gaze - Plattenkritiken

Lecherous Gaze - On the skids - CD / Band-Homepage / Tee Pee Records

Tracklist:

01.) Lyin' in the road
02.) Scorpion
03.) Bagagazo
04.) Frustrated
05.) Born on a river
06.) Raveonous
07.) War woman
08.) Passion flower
09.) Lucifera
10.) The grasp
11.) Redeemer

Kritik:

Lecherous Gaze gründeten sich 2009/2010 aus der Asche der
genialen Annihilation Time, nachdem Sänger Jimmy Rose
ausgestiegen ist. Daraufhin suchten sich die drei verbliebenen
Bandmitglieder einen neuen Sänger und änderten ihren Namen in
Lecherous Gaze. Nach zwei 12"-EPs und einer 7" gibts mit "On
the skids" jetzt den längst überfälligen ersten Longplayer
der Band auf Tee Pee Records.
Es dürfte wohl allen klar sein dass es hier nicht nur von der
personellen Seite, sondern natürlich auch vom Sound klare
Parallelen zu Annihilation Time gibt. Lecherous Gaze spielen
recht rohen, psychodelischen Stoner-Punk. Schön melodischer und
grooviger, rifflastiger Retro-Gitarren-Rock mit klaren Punk/
Hardcore-Roots. Im Vergleich zur Vorgänger-Band Annihilation Time
wurden die Hardcore-Einflüsse etwas zurückgeschraubt und der
Schwerpunkt liegt ganz klar auf rockigen Gitarren-Riffs. Hier
gibts also 11x total geilen, punkigen Vintage-Rock'n'Roll irgendwo
zwischen Black Sabbath, Thin Lizzy, Black Flag und Bl'ast! Ich
finds super und muss mir unbedingt die Vinyl-Version besorgen und
mir die Band bei Gelegenheit mal live anschauen!
Zum Artwork kann ich leider nichts sagen, da ich hier nur eine
Promo-Kopie der CD ohne Cover und Booklet zum Besprechen bekommen
habe ...