Lapinpolthajat - Plattenkritiken

Lapinpolthajat - s/t - LP / Band-Homepage / Höhnie Records

Tracklist:

Side A:
01.) Tervetuloa suomeen
02.) Paskaduunissa
03.) Download
04.) Perheväkivaltahommat
05.) Pakko Päästä Bailaan

Side B:
06.) Ihmispedot
07.) Naapuri vai terroristi?
08.) Kunnialaukaukset
09.) Virhe
10.) Oikea Lääkitys

Kritik:

Dass Höhnie eine Schwäche für finnischen Punk-Rock hat,
dürfte kein Geheimnis sein. Neben vielen Re-Releases alter
Klassiker wie Riistetyt, Bastards, Appendix etc. gibts hin
und wieder auch Veröffentlichungen von aktuellen Bands, wie
jetzt im Falle von Lapinpolthajat geschehen. Die Band gibts
wohl schon seit über zehn Jahren, allerdings war die 7" vor
knapp zwei Jahren die erste Veröffentlichung. Jetzt wird
das Debüt-Album nachgelegt.
Musikalisch orientiert sich das Ganze zwar am klassichen
Finnland-Sound, allerdings nicht so rau und brutal wie bspw.
bei Riistetyt, Rattus oder Terveet Kädet, sondern recht
eingängig und melodische wie man es von Appendix oder auch
Lama kennt. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Sound in
irgendeiner Weise poppig oder zu glatt ist, das ist definitiv
nicht der Fall. Lapinpolthajat sind dreckig und punkig, allerdings
mit schönen Gitarren-Melodien und teilweise Sing-A-Long Refrains.
Dazu gibts tolle Bassläufe, ein schepperndes Schlagzeug und der
finnische Gesang, der dem Ganzen das i-Tüpfchen aufsetzt. Ich
bin jedenfalls begeistert von der Scheibe und ärgere mich etwas,
dass ich die 7" damals verpasst habe. Mal schauen ob ich die noch
irgendwo auftreiben kann ...
Neben Höhnie Records sind an der Veröffentlichung übrigens auch
noch drei finnische Labels beteiligt. Das Vinyl ist auf 500 Exemplare
limitiert und kommt inkl. den kompletten finnischen Texten mit
englischen Übersetzungen!