Landscape - Plattenkritiken

Landscape - Positive Punk Power - CD / Scene Police

Tracklist:

01.) Epilog
02.) Positive Punk Power
03.) Invitation to the dance
04.) The Beauty in that we believe
05.) Solidarität
06.) Stars like us
07.) Old school brigade
08.) Demolition derby
09.) I have my answer
10.) Leben kommt ...
11.) The Pyramid

Kritik:

Wow, selten hat mich eine mir bis dahin unbekannte Band dermaßen vom Hocker gehauen
wie Landscape. Landscape kommen von irgendwo aus dem Bonner Raum und mit dabei ist
auch Christian, der damals Sänger der Band "TUPAMAROS" war.
Landscape spielen teilweise Hardcore, teilweise aber auch melodischen Punk-Rock mit
der nötigen Portion Wut im Bauch, die man braucht. Der Hardcore der teilweise in den
Songs zum Vorschein kommt ist allerdings nicht der neue New York City Hardcore, sondern
der Hardcore der alten Schule, der noch nichts prolliges an sich hatte. Aber nicht die
Musik, sondern vor allem die politischen Texte und der Gedanke der "Positive Punk Power"
haut mich vom Hocker. Das sich die Band ihren Kopf über alltägliche Probleme macht,
merkt man in den Songs, aber dass sie sich auch so viel Mühe geben, das auch rüber zu
bringen, merkt man am Bookelt. Hier werden auf 20-Seiten die Gedanken der "Positive
Punk Power" auf Deutsch und auf Englisch rübergebracht und man hat sich hier echt
verdammt viel Mühe gegeben.
Super Band, die auf jeden Fall auch unterstützenswert ist und wo sich der Kauf der CD
alleine schon wegen dem Bookelt lohnt.