Klabusterbären - Plattenkritiken

Klabusterbären - Amerika - CD / Band-Homepage / Nix Gut

Tracklist:

01.) Amerika
02.) Schöner Leben
03.) Nazi Communista
04.) Dicke Lippe
05.) Down in Germany
06.) Dunkle Seite
07.) Tyson
08.) Verschwende deine Jugend
09.) Portemonaie
10.) Peer Group Pressure
11.) Nie wieder Sonntag
12.) Ludwig Wucherer
13.) Hartz IV
14.) Igitt (Country Version)
15.) Das Spiel ist aus

Kritik:

Gegründet haben sich die Klabusterbären als Spaßprojekt bei
einer Hausbesetzungs-Party 1994 in Halle (Saale). Das erste
Demo-Tape veröffentlichte die Band ein Jahr später. Nach einigen
Umbesetzungen erschien das erste Album allerdings erst 2001,
mit "Amerika" kommt knapp fünf Jahre später allerdings schon
der vierte Longplayer. In den letzten Jahren scheint die Band
also sehr aktiv gewesen zu sein.
Dafür, dass es sich hier bereits um den vierten Longplayer handelt,
hört sich das Ganze aber doch recht übel an ... klingt eher nach
Proberaum-Demo-Aufnahmen. Aber nicht nur die Aufnahme-Qualität
(die eventuell sogar so gewollt ist) nervt mich, auch mit der
Mucke kann ich nicht sonderlich viel anfangen. Langweiliger
Deutsch-Punk mit Keyboard-Unterstützung und typischen, klischee-
beladenen Texten. Nicht meine Baustelle ... wer auf WKZ steht,
könnte an dieser Band allerdings auch Gefallen finden ...