King Automatic - Plattenkritiken

King Automatic - Automatic Ray CD / Kontakt / Voodoo Rhythm Records

Tracklist:

01.) Drive to fast
02.) Waitress Problem
03.) I oversleep
04.) The Model
05.) It won't start
06.) Napoli Ribbons
07.) Autistic
08.) Welcome to Disney World
09.) Mongoloid
10.) Down in Soho
11.) Rekord 2066
12.) I don't giva fuck
13.) Sugar Ray
14.) The cowboy of chernobyl

Kritik:

Um eine Band handelt es sich bei King Automatic definitiv nicht. Stattdessen
handelt es sich hierbei um ein 1-Mann-Projekt. Wie lange das Projekt in der
Form schon existiert weiss ich leider nicht und auch von anderen Veröffentlichungen
habe ich bisher noch nichts gehört.
Musikalisch gibts hier eine verückte Mischung aus Elektro, Trash und Rock'n'Roll
mit Orgel. Vor allem der Elektro-Trash Faktor springt hierbei hervor. Mit dieser
CD kann ich absolut nichts anfangen. Stattdessen nervt mich das Gedudel schon nach
den ersten 2 Songs und ich bin wirklich froh dass ich es gepackt habe diese CD
einmal durchzuhören ... nervig ohne Ende ...