Killer Barbies - Plattenkritiken

Killer Barbies - Sin is In - CD / Drakkar Records

Tracklist:

01.) Down the Street
02.) 1000 Disparos
03.) Feeling Alone
04.) Tu y yo
05.) Have some fun (to Joey)
06.) Apreder a volar
07.) I'm gonna miss you
08.) Soy Mala
09.) What u wanna do
10.) Burn in Hell
11.) Wake Up!!
12.) Todo ira bier
13.) Candy

Kritik:

Die Killer Barbies dürften eigentlich zumindest den MTViva Guckern unter euch bekannt
sein. Die haben vor einiger Zeit mal einen ziemlich erfolgreichen Song gehabt, wo im
Video auch einer von den Ärzten mitgespielt hat, ist aber schon locker 2 bis 3 Jahre
her und ich habe auch keine Ahung wie der Song hieß.
Naja egal, kommen wir zur neuen Platte. Die Killer Barbies spielen dass, was ich als
Pop-Punk bezeichnen würde. Nicht unbedingt meine Musik-Richtung aber die CD gefällt mir
doch ganz gut. Schöne Melodien, super Stimme der Sängerin und zudem auch die nötige
Portion an Energie. Mit einer Cover-Version von dem Iggi-Pop Song "Candy" sieht man auch,
dass die Band einen guten Geschmack hat. Wer also auf schönen, melodischen Pop-Punk mit
einprägsamen Refrains steht, der wird hier gut bedient. Außerdem gibt es auf der CD auch
noch einen Tribute-Song an Joey Ramone "Have some Fun", der mir super gefällt und als
Bonus ist auf der CD noch das Video zu dem Song "Candy" mit drauf. Besonders gut gefallen
mir aber die Songs, die von der Band auf Spanisch gesungen werden. Sind leider nicht sehr
viele.