Kaaos - Plattenkritiken

Kaaos - Totaalinen Kaaos - LP / Höhnie Records

Tracklist:

Seite A:
01.) Mellakka
02.) Natsit ja Kommunistit
03.) Ootsä valmis kuolemaan
04.) Sekasortoa
05.) Ei koskaan enää
06.) Sotatila
07.) Hyvinvoinnin

Seite B:
01.) Uskonsota
02.) Todellisuus
03.) Sota on tulossa
04.) Alistettu
05.) Isänmaalliset
06.) Systeemi tappaa
07.) Politiikka
08.) Ei koskaan enää II
09.) Ei luovuteta

Kritik:

Die Band "Kaaos" aus Finnland gibt es schon seit 1980. Von 1985 bis 1999 gab es allerdings
eine Pause. 1999 beschloss man dann aber wieder zusammen Musik zu machen. Auf dieser LP
finden sich ausschließlich bereits veröffentlichte rare Songs. Dabei ist die Single
"Totaalinen Kaaos" und die Sampler-Beiträge von den Samplern "V/A - Systeemi ei toimi - 3
band split EP" und "V/A - Russia bombs Finland".
Geboten wird wütend runtergerotzter Hardcore mit finnischen Lyrics. Damit ist aber kein
fein produzierter Hardcore gemeint, sondern wirklich rauher Hardcore. Die finnische Sprache
verleiht im dabei nochmal eine extra Portion Härte. Mit heutigen (größtenteils) prolligen
Hardcore Bands hat Kaaos nichts gemeinsam. Ihre Wurzeln liegen auf jeden Fall beim Vor-80er
Hardcore. Dazu kommt eine kreischende Stimme des Sängers und ein krasses Genüppel am
Schlagzeug. Gefällt mir super.
Beim Artwork hat man sich auch Mühe gegeben. Neben dem Cover, das schon sagt, was einen hier
erwartet gibt es noch eine Band-History von Jakke, dem Sänger. Zusätzlich dazu liegt der LP
noch ein A5er Heft in Fanzine-Art mit allen Texten der Songs, die auf der LP drauf sind und
englischer Übersetzung der Songs.
Wenn jede Hardcore-Platte so klingen würde, würde ich Hardcore lieben. Die ersten 300
Exemplare der LP kommen in violettem Vinyl. Da heisst es also schnell zuschlagen.





Kaaos / Cadgers - Split - 7" / Höhnie Records

Tracklist:

Kaaos:
01.) Kytät On Natsisikoja
02.) Et Sa Voi Olla Vapaa
03.) Tulevai Suus
04.) Et Sääntöjä

Cadgers:
01.) Punainen Vaara
02.) Kaaosta Tää Maa Kaipaa
03.) Kirkot Kyteen
04.) Yritän Katsoo Huomiseen

Kritik:

Die hier vorliegende Single ist die lange überfällige
Wiederveröffentlichung dieser finnischen Kult-Split-
Single, die im Original 1981 in einer Auflage von 200
Exemplaren erschien. Nach einer Terveet Kädet Veröffentlichung
war das hier die zweite veröffentlichte Finnland-Hardcore-
Scheibe.
Beide Bands spielen rumpligen, rotzigen und wütenden 80er
Hardcore. Kaaos sollten bekannt sein und die Cadgers haben
sich nach diesem Release in Riistetyt umbenannt und sollten
daher mindestens genauso bekannt sein. Die ursprünglichen
Songs wurden nicht digital überarbeitet, sondern kommen rauh
und ungeschliffen daher, was wirklich super klingt. Die Bands
strotzen nur so vor Energie und Wut, dass es nicht verwunderlich
ist, dass sie zu den bekanntesten finnischen Hardcore-Bands
zählen. Wer nicht schon die Originalpressung (was bei einer
Auflage von 200 Exemplaren höchst unwahrscheinlich ist) zu
Hause stehen hat, hat hier die Möglichkeiten diesen Klassiker
zu bekommen.
Die Single kommt im Original-Artwork mit beidseitig bedrucktem
Faltposter und ist auf 1200 handnummerierte Exemplare limitiert.
Die ersten 300 Exemplare kommen zudem noch in rotem Vinyl.