Jupiter Jones - Plattenkritiken

Jupiter Jones - Das Jahr in dem ich schlief - MCD / Band-Homepage / Mathildas und Titus Tonträger

Tracklist:

01.) Das Jahr in dem ich schlief
02.) Bereit für den Aufstand
03.) Die Nacht in der Slayer in Uedelhoven spielten
04.) Versickern / Versanden

Kritik:

Ui. ist ja doch schon 'ne ganze Weile her, als ich das letzte
Mal was von Jupiter Jones gehört habe. Müsste irgendwann 2004
gewesen sein und damals war gerade der erste Longplayer auf
Go Kart Records erschienen. Jetzt schreiben wir das Jahr 2009
und die Band bringt mit "Das Jahr in dem ich schlief" eine
neue Single als Vorgeschmack auf den bald erscheinenden dritten
Longplayer raus.
Seit ich die Band zum letzten Mal (müsste 2004 oder Anfang 2005)
gewesen sein) live gesehen habe, hat sich musikalisch einiges
geändert. Damals spielte die Band etwas schnelleren, raueren
Punk-Rock mit leichtem Emo-Einschlag, so wie man ihn bspw. von
Duesenjaeger kennt. Auf "Das Jahr in dem ich schlief" gehts
dagegen wesentlich ruhiger und Indie-lastiger zu. Schöne
Melodien, etwas verspielte Gitarren und dazu wird richtig
gesungen. Hahaha, irgendwie muss ich da sofort an die neuen
Muff Potter Sachen denken und das ist gar nicht böse gemeint.
Zumindest die ersten drei Songs (die alle ziemlich flott und
rockig bis punkig sind) der Single gehen mir recht gut rein,
wobei zwei davon ("Bereit für den Aufstand" und "Die Nacht
in der Slayer in Uedelhoven spielten") noch aus der Zeit vor
dem ersten Album stammen, damals allerdings nie veröffentlicht
wurden. Für diese Single wurden die beiden Songs jetzt nochmal
neu eingespielt. Der erste Songs stammt übrigens vom kommenden
dritten Album. Den letzten Song "Versickern / Versanden" in
einer Akkustik Elektro Version finde ich dagegen total nervig.
und langweilig. Diesen Song gibts übrigens als Original-
Version auf dem ersten Longplayer "Raum um Raum". Also wer
auf Muff Potter nach der "Bordsteinkantengeschichten"-Platte
steht, sollte Jupiter Jones mal antesten.
Die Aufmachung der Single gefällt mir ziemlich gut. CD kommt
im schicken Digi-Pack mit gezeichnetem Cover, welches ich recht
gut finde. Dazu gibts die Songtexte sowie ein paar Worte zu
der Single.





Jupiter Jones - Holiday in Catatonia - CD+DVD / Band-Homepage / Mathildas und Titus Tonträger

Tracklist:

01.) Das zu wissen
02.) Das Jahr in dem ich schlief
03.) Was anders war
04.) Eine Landjugend
05.) Nordpol / Südpol
06.) Er lässt doch immer alles fallen
07.) Du und Jörg Haider
08.) Da leiden hier leiden
09.) Wer winkt hier eigentlich wem
10.) Heute ist der erste Tag an dem ich mich offiziell alt fühle
11.) Und dann warten

Kritik:

Vor ein paar Wochen habe ich an dieser Stelle die Jupiter
Jones Single-Auskopplung "Das Jahr in dem ich schlief"
besprochen, jetzt folgt der dazugehörige Longplayer mit
dem an die Dead Kennedys angelegten Titel "Holiday in
Catatonia".
Und darauf gibts 11 neue Songs die sich irgendwo zwischen
Indie-Rock und Punk bewegen und mich dadurch auch stark an
aktuelle Muff Potter erinnern. Die Songs sind schön melodisch,
rocken ganz gut und trotzdem kommen die Punk-Rock-Wurzeln der
Band immer wieder durch. Die Songtexte sind größtenteils
persönlicher Natur und meist auch recht emotional, trotzdem
nimmt sich die Band nicht zu ernst, was Songtitel wie
"Das Jahr in dem ich schlief" oder "Heute ist der erste Tag
an dem ich mich offiziell alt fühle" deutlich machen.
Zwar gibts auf dem Album einge Songs die ich recht langweilig
finde, aber zumindest "Das zu wissen", "Das Jahr in dem ich
schlief" und "Du und Jörger Haider" (bei letzterem ist übrigens
auch Ingo von den Donots mit dabei) gefallen mir gut.
Zusätzlich zur CD gibts übrigens noch eine Bonus-DVD, auf der
sich zum einen das witzige Video zu "Das Jahr in dem ich schlief",
sowie noch eine halbstündige Doku über die Entstehung des hier
vorliegenden Albums befindet. Dabei hat sich die Band während
der Produktion des Album selbst aufgenommen, beim Proben, im
Studio etc. Habe mir bisher nur die ersten 10 Minuten angeschaut,
habe aber fest vor das ganze nochmal komplett anzuschauen.
Also wer auf Muff Potter, Kettcar, Tomte oder ähnliches steht,
sollte Jupiter Jones auf jeden Fall mal eine Chance geben.