Junior - Plattenkritiken

Junior - Y'all ready to rock? - CD / Band-Homepage / Rude Records

Tracklist:

01.) Dirt Bike Rider
02.) Stand Up And Holler
03.) She's So Amazing
04.) Let's Do It Again
05.) I'd Hate To Be You Now
06.) You're _1
07.) Rock Star
08.) Kiss My Ass
09.) Goodbye Romeo
10.) The Better Way
11.) Trailer Park Tango
12.) The Marijuana Song (Acoustic)
13.) I'm Broke But I Try
14.) The Rap

Kritik:

Von der Band Junior hatte ich bis zu diesem Album
noch nie etwas gehört. Die Band kommt aus den USA
und hat bisher einen Longplayer und eine Single
veröffentlicht. Wie lange es die Band schon gibt,
weiss ich leider nicht. Bei "Y'all ready to rock?"
handelt es sich jedenfalls um den zweiten Longplayer
von Junior.
Musikalisch kann ich mit der Band nicht sonderlich
viel anfangen. Langeweiliger, melodischer Pop-Punk
ohne große Höhepunkte, wie ihn verdammt viele Bands
spielen. Vergleichen kann man die Band wohl am besten
mit Green Day, Goldfinger oder Blink 182. Wirklich
neues hat die Band definitiv nicht zu bieten und ich
langweile mich eigentlich schon nach der Hälfte der
Songs.
Im Booklet wird dann natürlich auch noch schön Gott
gedankt, was meinen Eindruck von der Band nur bestätigt
... völlig langweilige und unnötige Band, die kein
Mensch braucht.