Jello Biafra - Plattenkritiken

Jello Biafra – The Big KA-Boom Part One - CD / Alternative Tentacles Records

Tracklist:

01.) The Big KA-Boom, Part One

Kritik:

Jello Biafra dürfte wohl jedem ein Begriff sein. Nachdem sich die Dead Kennedys aufgelöst haben,
hat Jello Biafra noch mit einigen anderen Bands ein paar Sachen eingespielt (z.B. D.O.A. oder
NoMeansNo). Seit einiger Zeit macht er jetzt auch wieder Solo-Auftritte und zwar ohne Band, einfach
nur Spoken-Words Auftritte.
So einen Spoken-Word Auftritt findet man auf dieser CD. Insgesamt 34 Minuten redet er über den
11. Spetember 2001 und die Folgen davon. Das sich Jello Biafra politisch engagiert weiss man ja
nicht erst seit den Dead Kennedys (z.B. war er auch in der The No-WTO Combo aktiv), aber das er
das alles auch solo super rüberbringen kann war mir bis jetzt neu. Mit dieser Spoken-Word CD hat
er das aber bewiesen. Knallharte Fakten gepaart mit ein paar lustigen Sprüchen um das Ganze etwas
aufzulockern und dazu noch ein paar geschichtliche Ausflüge, die für das Gesamtversändnis wirklich
gut sind. Hauptsächlich dreht sich das Ganze um den 11. September, aber auch Themen wie der Nahost-
Konflikt werden erwähnt. Definitiv ein guten Beispielt dafür, dass es auch in Amerika selbst noch
genügend Kritik gibt und sich nicht jeder von der Propaganda der Regierung mitreissen lässt.
Gelungene CD die ich jedem der Englisch kann und sich ein bisschen für Politik interessiert nur
empfehlen kann. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Jello Biafra Tour, die im Oktober
ansteht und bei der er u.a. in Heidelberg Halt macht.