Isolated - Plattenkritiken

Isolated - Antistyle! - CD / Band-Homepage / District 763 Records

Tracklist:

01.) Antistyle
02.) Built to last
03.) Wake up from the dead
04.) Show resistance
05.) Against the stream
06.) Keine leeren worte
07.) A new life
08.) Thrashers holiday
09.) Fear is the path to the dark side
10.) True colors
11.) One world
12.) The grain
13.) Life is not easy
14.) Empty words
15.) Attitude

Kritik:

Tja, auch wenn es Isolated aus Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) bereits
seit 1993 gibt und in dieser Zeit regelmäßig Platten veröffentlicht
wurden, so ist die Band bisher komplett an mir vorbeigegangen. Und
wenn ich ehrlich bin, hat mich das Cover der aktuellen CD auch eher
abgeschreckt, sieht stark nach prolligem NY-Hardcore aus, wie er heute
von vielen Tough-Guy Deppen gespielt wird.
Falsch lag ich mit der Vermutung über die musikalische Ausrichtung nicht,
allerdings wirken Isolated bei genauerer Betrachtung gar nicht so prollig
wie befürchtet. Man mag es kaum glauben, aber auf den Band-Fotos im
Booklet und auf dem Backcover wird nicht grimmig geschaut und rumgepost,
sondern die Band-Mitglieder lachen, grinsen und wirken supersympathisch.
Musikalisch gibts hier 15 gelungene Hardcore-Kracher, die ihre Einflüsse
ganz klar aus dem klassischen Old-School-NY-Hardcore ziehen und es gibt
auch einen leichten Metal-Einschlag. Allerdings gibts bei Isolated kaum
Breakdowns und Moshparts, stattdessen bewegen sich die Songs die komplette
Zeit über im oberen Tempo-Bereich und knallen ganz schön. Teilweise gibts
dazu deutsche Texte, was für dieses Genre eher untypisch ist, aber bei
Isolated ganz gut passt. Gefallen mir sogar fast besser als die englischen
Tracks. Genauso untypisch wie die deutschen Texte ist auch der Bonus-Song,
nämlich ein Misfits-Cover ("Where Eagles Dare"). Also wer auf Bands wie
Madball, Agnostic Front oder Sick Of It All steht, sollte bei Isolated
auf jeden Fall mal reinhören!
CD kommt inkl. ausführlichem Booklet mit den Songtexten, diversen Band-
Fotos und einem kurzen Statement zum Album.