Inner Terrestrials - Plattenkritiken

Inner Terrestrials - X - CD / Band-Homepage / Mortarhate Records

Tracklist:

01.) It!ro
02.) Anarchy
03.) Pi
04.) War
05.) X
06.) Mountain of Led
07.) Off with their heads
08.) Movin on
09.) ECT
10.) T.V.
11.) The Journey
12.) Barry Horne

Kritik:

Die Inner Terrestrials gibt es mittlerweile schon seit fast 10 Jahren.
Nach der Veröffentlichung des ersten Longplayers im Jahr 1997 veröffentlichte
man noch 2 Singles und eine Live-Scheibe. Jetzt gibt es auch endlich den
zweiten Longplayer.
Musikalisch kann man die Inner Terrestrials in keine Schublade stecken.
Sie spielen eine Mischung aus Hardcore, Dub, Ska und Reggae. Wirklich sehr
abwechslungsreich das Album. Neben einigen schnellen Hardcore-Songs (natürlich
mit Dub und Ska Elementen) wie z.B. "X" oder "Anarchy" gibt es auch etwas
langsamere Hardcore-Songe mit straken Reggae Einflüssen, z.B. "War" - hier
sind die Reggae Einflüsse vor allem in den Refrains zu hören. Und dann wäre
hier noch der letzte Song "Barry Horne" zu erwähnen, bei dem es sich um eine
Mischung aus Folk und Country handelt. Dazu kommen dann noch die genialen Texte.
Textlich geht es hauptsächlich um politische Themen, die sie absolut phrasenfrei
rüberbringen. Aber auch einige persönliche Songs finde man auf dem Album. Mir
gefällt das Album extrem gut und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.
Auch die Aufmachung ist sehr gelungen. Neben verschiedenen politischen Motiven
findet man auch die kompletten Texte im Booklet. Daumen ganz weit nach oben.