Inner Conflict - Plattenkritiken

Inner Conflict - Compilation '96 - '02 - CD / Horror Business Records

Tracklist:

01.) No Time
02.) Abstiegskampf
03.) Opposites
04.) Down
05.) Scene
06.) Mystery
07.) We're still pissed
08.) Sharing
09.) Which side are you on?
10.) Tomorrow belongs to us
11.) Leere Worte
12.) Strom der Zeit
13.) Barriers
14.) Conform or do time
15.) Nothing
16.) Learn
17.) Difference
18.) Sehnsucht
19.) Nothing is easy
20.) Der Tod macht sich breit
21.) Portrait of imagination
22.) Down

Kritik:

Inner Conflict kommen aus Bornheim und bestehen jetzt seit etwa 8 Jahren. Durch die
Veröffentlichung ihres ersten Longplayers im Jahr 2000 haben sie mit Twisted Chord
auch ein klasse Label gefunden und seither gab es immer mal wieder Singles und Split-
Singles. Auf dieser CD, die ich hier in den Händen halte befinden sich alle Singles,
Split-Singles und noch diverse Sampler-Beiträge.
Musikalisch hat sich die Band dem melodischen Punk-Rock verschrieben. Besonders
gefällt mir an der Band die Sängerin. Da ich die Band nur von ihrer erste LP und den
darauf folgenden Singles kannte, haben mich die Songs der Anfangsphase doch etwas
überrascht, da es dort noch viel melodischer zugeht, was aber auch klasse klingt.
In den Texten geht es hauptsächlich im politisches und persönliches. Ich liebe diese
Band einfach. Wer nach dieser Kritik immer noch Zweifel hat, der sollte sich die Band
unbedingt mal live ansehen. Danach sollten alle Zweifel weggeräumt sein.
Dickes Lob geht dann auch ans Label für das Artwork. Das Booklet der CD beinhaltet
haufenweise Fotos, alle Lyrics sowie zu den einzelnen Songs noch Erklärungen von der
Band.
Hier stimmt alles. Klasse Veröffentlichung von einem sympathischen Label und einer
super Band. Weiter so.