Have Heart - Plattenkritiken

Have Heart - Songs to scream at the sun - CD / Band-Homepage / Bridge 9 Records

Tracklist:

01.) The Same Son
02.) Bostons
03.) Pave Paradise
04.) On That Bird In The Cage
05.) Brotherly Love
06.) No Roses, No Skies
07.) The Taste Of The Floor
08.) Reflections
09.) Hard Bark On The Family Tree
10.) The Same Sun

Kritik:

Have Heart kommen aus Boston und existieren noch gar
nicht sooo lange. Auch wenn das Debüt-Album "The things
we carry" erst 2006 rauskam, hat sich die Band mittlerweile
einen recht grossen Bekanntheitsgrad erspielt, was wohl
auch etwas damit zusammenhängt, dass schon der erste
Longplayer auf Bridge 9 erschienen ist. Zwei Jahr später
legen sie jetzt auf dem gleichen Label das zweite Album
"Songs to scream at the sun" vor.
Im Vergleich zum letzten Album haben sich Have Heart in
den letzten zwei Jahren definitiv weiterentwickelt. Zwar
liegen die Wurzeln immer noch ganz klar im Old-School-
Hardcore, allerdings gehen die Songs nicht mehr so straight
nach vorne. Stattdessen wurde das Tempo etwas gedrosselt
und auch die vielen Chöre sucht man vergeblich. Die neuen
10 Songs sind allesamt etwas melancholischer, bewegen sich
im Midtempo-Bereich und besitzen ausgereiftere Strukturen.
Musikalisch würde ich das Ganze am ehesten mit Modern Life
Is War vergleichen, wobei mich Have Heart bei schnelleren
Stücken auf etwas an Paint it Black erinnern.
Recht viel Mühe hat man sich hier auch bei der Aufmachung
gegeben. Im schön gestalteten und sehr umfangreichen Booklet
befindet sich neben den kompletten Songtexten auch je ein
Bild zu den jeweiligen Songs und einige (recht kleine)
Band-Fotos.



Have Heart - 10.17.09 - CD+DVD / Band-Homepage / Bridge 9 Records

Tracklist:

01.) Hard Bark on the Family Tree
02.) The Machinist
03.) Life is Hard Enough
04.) Watch Me Sink
05.) Same Sun
06.) Bostons
07.) Lionheart
08.) Get The Knife
09.) On the Bird in the Cage
10.) Intro
11.) To Us Fools
12.) Something More Than Ink
13.) Pave Paradise
14.) Armed With A Mind
15.) Brotherly Love
16.) What Counts
17.) No Roses, No Skies
18.) Intro II/Old Man
19.) About Face
20.) The Unbreakable
21.) Watch Me Rise

Kritik:

Auch wenn es Have Heart aus Boston nur knapp sieben Jahre
gab, zählen sie wohl trotzdem zu den bekanntestens Hardcore-
Bands des neuen Jahrtausends. Von ihrer Gründung im Jahr
2002 bis zur Auflösung 2009 wurden zwei Longplayer und diverse
7"s auf Bridge Nine Records veröffentlicht, bis am 17.10.2009
das Abschiedskonzert stattfand.
Wie der Titel der hier vorliegenden CD+DVD vermuten lässte,
handelt es sich hier um die Aufnahmen eben dieses letzten
Konzertes. Zum einen eben als klassische Audio-CD, zum anderen
aber auch noch als Video auf DVD. Have Heart spielen recht
melodischen und trotzdem sehr energiegeladenen Hardcore mit
klaren Old-School-Roots und 90er Straight Edge Einschlag. Durch
die vielen Gangshouts und mitsingkompatiblen Refrains sind die
Songs auch meistens sehr eingängig. Zumindest bei der Live-CD
ist das aber auch ein grosses Problem, da der Sänger das Mikro
oft ins Publikum hält und durch die eher bescheidene Qualität
dann oftmals kaum was zu verstehen ist. Bei der Live-DVD
funktioniert das Ganze dagegen schon viel besser, weil man
eben nicht nur den Sound hört, sondern auch sieht was dabei
auf und vor der Bühne abgeht. Etwas anstrengend ist hier aber
die wackelige Kameraführung, die allerdings auch sympathisch
wirkt, da eben kein professionelles Kamerateam für die
Aufnahmen zuständig war, sondern Fans/Freunde der Band, die
sich auch im Publikum bewegen und somit die Live-Energie gut
einfangen können.
Das Package kommt inkl. aufklappbarem Poster-Booklet, in dem
sich neben diversen Fotos der letzten Show auch noch ein Statement
der Band befindet. Alles in Allem zwar sehr schön aufgemacht,
trotzdem denke ich dass die CD+DVD nur für grosse Fans der Band
Sinn macht. Alle anderen sollten lieber zu den regulären Alben
greifen!