Harold Ray - Plattenkritiken

Harold Ray - Live in Concert - CD / Alternative Tentacles Records

Tracklist:

01.) Turn me loose
02.) Busy Body
03.) Soul Dance No. 3
04.) Dance all Night
05.) Silly Savage
06.) Ain't nothing but a house party
07.) Love me one more time
08.) Tell me that you love me
09.) Mish Mash Soul
10.) The Waycross
11.) Crossin' Over
12.) Barefootin'
13.) Twenty-Five Miles
14.) Goin' back to Miami

Kritik:

Keine Ahnung wer Harold Ray genau sein soll und ob es da bisher schon andere Veröffentlichungen gibt.
Das Ganze hört sich auf jeden Fall so an, dass Harold Ray mit seinem Orchester wie Oliver Twist oder
ähnliche Orchester.
Musikalisch ist das Ganze eine Mischung aus R&B, Soul, Jazz, Rock und Pop. 60er Soul mit Garage
Einflüssen, gepaart mit einer Mischung aus Rock und Pop. Dazu kommt dann noch ein Saxophon und die
geniale Live-Atmosphäre. Beim Klatschen im Hintergrund und der Musik dazu hast du manchmal das Gefühl
den Whiskey geradezu in der Luft zu riechen. Das Saxophon gibt den Songs nochmal eine extra Note und
sorgt auch irgendwie für die richtige Atmosphäre.
Insgesamt ein Album, das in meinen Augen wirklich gut geworden ist, das ich mir aber trotzdem nicht
2 oder 3 Mal am Stück anhören kann. Ist einfach eine Platte für eine bestimmt Stimmung und kann sicherlich
nicht immer angehört werden.