Hagbard Celine - Plattenkritiken

Hagbard Celine - Im Nebel der Nacht - CD / Band-Homepage / Nix Gut

Tracklist:

01.) Im Nebel der Nacht
02.) Am Tag danach
03.) Ein kleines bisschen Größenwahn
04.) Brennessseln
05.) Holzklodeckel
06.) Et imperium knippelt retour
07.) Wo bist du jetzt
08.) Banditen auf 9 Uhr
09.) Für immer frei
10.) Mich verbiegt keiner
11.) Wie im Flug
12.) Menschen rotten aus

Kritik:

Hagbard Celine, die übrigens nach einem Charakter aus der
Illuminaten Triologie benannt sind, gründeten sich im Jahr
2000. Erst fünf Jahre später, 2005, veröffentlichte die Band
in Eigenregie ihren ersten Longplayer mit dem Namen "The
point of no return". Mit ihrem zweiten Album ist die Band
jetzt auf Nix Gut gelandet.
Geboten bekommt man auf dem Album 12x rumpeligen Deutsch-Punk,
der zudem nicht wirklich gut produziert ist. Dazu hören sich
die verschiedenen Songs sehr ähnlich an und es gibt keinerlei
Abwechslung. Einzig die krächzende Stimme des Sängers verleiht
dem ganzen eine eigene Note und erinnert mich stark an Knochenfabrik
bzw. Chefdenker. Insgesamt finde ich die Platte aber eher nervig
und langweilig, wie das bei Nix Gut Releases bei mir verdammt oft
der Fall ist ;-)