Guitarshop Asshole - Plattenkritiken

Guitarshop Asshole - The cheapest pick - CD / Band-Homepage / Antstreet Records

Tracklist:

01.) Feel for you
02.) Hide to survive
03.) Supersonic Man
04.) Dead if not in use
05.) These days
06.) ... Never what you get
07.) This one
08.) Break the silence
09.) Not an excellent lover
10.) Back to me
11.) H
12.) Teenage Romance
Bonustracks:
13.) Territorial Pissings
14.) Guitar Shop Asshole

Kritik:

Hatte bisher noch nie etwas von der Band
Guitarshop Asshole gehört und habe auch
überhaupt keine Ahnung seit wann es sie
schon gibt und ob sie noch weitere Platten
rausgebracht haben. Ich weiss lediglich
dass die Band aus Recklinghausen/Dortmund
kommt.
Musikalisch gibts hier flotten Rock'n'Roll
mit starkem Punk-Rock und Garage Einschlag.
Sie selbst bezeichnen ihre Musik als Punk'
n'Roll und das triffts auch recht gut.
Verzerrte Gitarren, dreckige Riffs und das
Ganze mit schönen Melodien ausgestattet.
Neben 12 eigenen Songs gibts auch noch
zwei Cover-Songs und zwar von Nirvana und
- zum Bandnamen passend - von The Oblivions
"Guitar Shop Asshole". Erinnert mich oftmals
an eine lokale Band aus Heidelberg - Memphis
Bitch - aber die kennt wahrscheinlich sowieso
niemand von euch ...