Goldblade - Plattenkritiken

Goldblade - Rebel Songs - CD / Band-Homepage / Captain Oi!

Tracklist:

01.) Psycho
02.) Black sheep radical
03.) Fighting in the dancehall
04.) All we got is rebel songs
05.) Stereo Gangsta
06.) Everything is porn
07.) Cops and Robbers
08.) The decline and fall of ancient rome
09.) Out of Control
10.) Government Lies
11.) (War) not in my name
12.) Sick World

Kritik:

Die Band Goldblade kommt aus Manchester, England, und existiert
bereits über 10 Jahre. Gegründet wurde die Band im Jahr 1994
und seither wurden 3 Alben und einige Singles und Samplerbeiträge
veröffentlicht. Mit "Rebel Songs" legt die Band jetzt ihren vierten
Longplayer vor.
Goldblade kommt auf jeden Fall verdammt melodisch daher. Melodischer
Punk-Rock mit starkem 77er Einfluss und dass die Band eine gewisse
Vorliebe für The Clash haben muss fällt auch beim ersten Hören des
Longplayers auf. Dazu kommt der (teilweise) mehrstimmige Gesang und
die einprägsamen Refrains, sehr geil. Songs wie bspw. "Psycho", "All
we got is rebel songs" oder "Stereo Gangsters" sind absolute Ohrwürmer,
aber eigentlich könnten in dieser Liste 4/5 der Songs des Albums stehen.
Selten eine Platte gehört, die so schnell im Ohr hängen bleibt. Da ich
leider nur eine Promo-Kopie der CD ohne Textblatt habe, kann ich nicht
genau sagen um was es in den Songs geht, zumindest das was man versteht
und auch die Songtitel deuten darauf hin, dass es sich bei Goldblade
nicht um eine völlig unpolitische Band handelt. Songtitel wie "(War) not
in my name" oder "Government Lies" lassen da was anderes vermuten.
Insgesamt bin ich schwer begeistert von dem neuen Longplayer. Schöne
Melodien ohne Ende ... macht wirklich Spass die Platte.





Goldblade - Testify! - DVD / Band-Homepage / Cherry Red

Tracklist:

01.) Fighting On The Dancefloor
02.) AC/DC
03.) Strictly Hardcore
04.) Black Sheep Radical
05.) Hairstyle
06.) Psycho
07.) All we got is Rebel Songs
08.) This powerful Intoxicant known as love
09.) Kiss My Ass
10.) Do you believe in the power of Rock'n'Roll
11.) Home Turf
12.) Motherfucker
13.) Black Elvis
14.) Psycho
Promos:
15.) AC/DC
16.) Who was the killa
17.) Psycho
Extras:
18.) Do you believe
19.) Black Elvis
20.) The Rise & Fall of ancient rome
21.) Stereo Gangsta
22.) Sick World
23.) Home Turf

Kritik:

Diesmal handelt es sich um keine Klassiker-Band, wie
man das sonst von dem Label gewohnt ist, die Cherry Red
hier auf DVD veröffentlicht. Goldblade kommen aus England
und wurden 1994 gegründet. Nach diversen Longplayern,
Singles und Sampler-Beiträgen, hat es die Band jetzt zu
einer DVD bei Cherry Red geschafft.
Auf der hier vorliegenden DVD befindet sich ein kompletter
Auftritt der Band aus dem Jahr 2005 in Blackpool. Zudem
gibt es 3 Promo-Videos, sowie diverse weitere Konzert-
mitschnitte. Musikalisch gibts hier ein geballte Ladung
an kraftvollem 77er Punk-Rock. Vermischt wird das Ganze
mit diversen Hardcore-Elementen und jeder Menge Energie.
Nachdem ich durch den gelungenen letzten Longplayer auf
die Band aufmerksam wurde, wird dieser positive Ersteindruck
durch diese DVD nochmal bestätigt. Auch live kann die Band
die Energie, die sie auf Platte besitzt, gut rüberbringen.
Nette Band, die jedeR, der/die auf flotten 77er Punk-Rock
steht, mal antesten sollte.