Glück Umsonst - Plattenkritiken

Glück Umsonst - Irgendwas ist immer CD / Band-Homepage / Subwix Records / Nebula Fünf Enterprises Int.

Tracklist:

01.) Matsch und Knochen
02.) Bunt
03.) Nuttenprinz
04.) Flecken in der Hose
05.) Die alte Leier
06.) Nur für dich
07.) KVB im Morgengrauen
08.) Bananen und Pistolen
09.) Alles schon gesehen
10.) Lass uns tanzen
11.) Wasserspritzgewehr
12.) Spätsommer
13.) Keine Butterbrote
14.) Auf Wiedersehn
15.) Wir und das Buch
16.) Zeilen

Kritik:

Ich habe keine Ahnung wie lange es Glück Umsonst schon gibt
und kenne die Band bisher auch nur vom Namen. Ein paar Jahre
dürfte es das Trio aus Köln allerdings schon geben, handelt
es sich beim hier vorliegenden "Irgendwas ist immer" doch
bereits um den zweiten Longplayer.
Wahrscheinlich dürfte die Band vom ständigen Vergleich mit
Knochenfabrik schon etwas genervt sein, darum lass ich das
an dieser Stelle und vergleiche Glück Umsonst stattdessen
mit Chefdenker ;-) Hier gibts nämlich 16x recht melodischen,
deutschsprachigen Punk-Rock mit etwas abgefahrenen (und ziemlich
lustigen) Texten und kratzigem Gesang. Musikalisch ist das Ganze
zwar etwas rotziger und nicht ganz so melodische wie Chefdenker,
aber vor allem die Texte und auch der Gesang gehen schon in eine
sehr ähnliche Richtung, auch wenn Glück Umsonst textlich nicht
ganz so bissig sind. Wer auf deutschsprachigen Punk-Rock im Stil
von Chefdenker oder Supernichts steht, sollte auch die Kölner
von Glück Umsonst mal antesten.
CD kommt stilecht mit extrem hässlichem Cover und natürlich auch
inkl. Booklet mit den kompletten Songtexten.