Glaxo Babies - Plattenkritiken

Glaxo Babies - Dreams interrupted: The Bewilderbeat years 1978-80 CD / Cherry Red

Tracklist:

01.) This Is Your Life
02.) Stay Awake
03.) Because Of You
04.) Who Killed Bruce Lee
05.) Avoiding The Issue
06.) Police State
07.) It's Irrational
08.) Burning
09.) Flesh
10.) She Went To Pieces (Live)
11.) Christine Keeler
12.) Nova Bossa Nova
13.) Promised Land
14.) Maximum Sexual Joy
15.) This Is Your Vendetta
16.) Seven Days
17.) Shake (The Foundations)
18.) Time Out, Lost Causes
19.) Tell Me

Kritik:

Die Glaxo Babies scheinen wohl ziemlich bekannt zu sein,
zumindest wenn man dem Promo-Schreiben von Cherry Red
Glauben schenken darf. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich
die hier vorliegende CD bekommen habe, hatte ich aber noch
nicht einmal den Band-Namen gehört. Die Band gab es wohl
Ende der 70er bis irgendwann in den 80ern, so genau weiss
ich das aber selbst nicht.
Auf dem hier vorliegenden Release befinden sich wohl die
kompletten Aufnahmen, die die Band in der Zeit von 1978 -
1980 veröffentlicht hat. Musikalisch gibts hier eine schwer
zu berschreibende Mischung aus frühem Punk-Rock, Glam-Rock
und auch etwas Industrial. Als großen Einfluss nennt die
Band selbst Velvet Underground, was sicherlich auch an
einigen Stellen rauszuhören ist. Allerdings sind die Glaxo
Babies wesentlich experimenteller. Ich persönlich kann mit
der Mucke rein gar nichts anfangen. Finde die Band schon
vom ersten Song an ziemlich langweilig und das ändert sich
auch beim Hören der restlichen Songs nicht ...
Die Aufmachung der CD ist dagegen sehr gut gelungen. Im dicken
Booklet findet man neben alten Band-Fotos und Konzertflyern
auch eine extrem ausführliche Band-History, welche vom Sänger
der Band geschrieben wurde.