Ghostchant - Plattenkritiken

Red Tape Parade / Ghostchant - Split - 7" / Band-HomepageFields of Hope Records

Tracklist:
Red Tape Parade:

01.) To make a long story short: life needs more Screeching Weasel
02.) You can only say what it is in french

Ghostchant:
01.) (we don't want no bigger piece of the pie) we want the whole fucking bakery!
02.) Geschenk Gottes

Kritik:

Die beiden Bands die sich diese Split-Single teilen,
Red Tape Parade und Ghostchant, kommen beide aus
München. Anlass für diese Split-Single war wohl eine
gemeinsame Tour, aber die ist wohl auch schon wieder
vorbei.
Red Tape Parade kannte ich bisher nur vom Namen, hatte
aber noch keine Songs von ihnen gehört. Weiss gar nicht
wie lange es die Band schon gibt, ihre Demo-CDR erschien
jedenfalls 2007. Darauf folgte eine Split-Single mit End
of a Year, ein Longplayer und jetzt erschien auch gerade
eine weitere Single auf Twisted Chords. Die Band mit
Leuten von Static 84, Boy Sets Fire, La Par Force oder
John Deere scheint sehr aktiv zu sein. Musikalisch
bewegt sich die Band zwischen melodischem Punk-Rock und
80er-Jahre US-Hardcore. Der erste Song ist - wie der
Titel schon vermuten lässt - eine gelungene Hommage an
Screaching Weasel und klingt auch genauso. Im zweiten
Song gibts noch 'nen leichten Emo-Einschlag, gefällt
aber auch gut und ist genauso eingängig wie auch der
erste.
Nach den tollen beiden Songs auf der ersten Seite, haben
es Ghostchant auf der zweiten Seite nicht leicht. Die
Band war mir bisher völlig unbekannt, scheint es aber in
etwa genauso lange zu geben wie Red Tape Parade. Das erste
Demo erschien 200 und, im darauffolgenden Jahr gabe es eine
weitere, selbstproduzierte CD-EP. Ghostchant bewegen sich
musikalisch zwischen klassischem Screamo und 90er Emocore.
Beim ersten Song gehts richtig flott zur Sache und erinnert
etwas an Yage. Der zweite Song beginnt dann etwas schleppender,
wird durch einen schnelleren Mittelpart angereichert und endet
dann auch wieder schleppend. Sind beides keine schlechten Songs,
aber Red Tape Parade haben die Messlatte auf der ersten Seite
der Single doch etwas zu hoch gesetzt.
Die Split-Single kommt übrigens in einer sehr gelungenen
Aufmachung mit sympathischen Comic-Figuren und den kompletten
Songtexten und zum Song "Geschenk Gottes" gibts noch eine kurze
Erklärung von Ghostchant. Das Ganze kommt dazu noch in blauem
Vinyl und sieht richtig toll aus!