Gewapend Beton - Plattenkritiken
Gewapend Beton - Empty batteries - MCD / Band-Homepage / Crucial Attack Records

Tracklist:

01.) Take it back
02.) Get a grip
03.) Holy shit
04.) Empty batteries
05.) Aging
06.) Stik Erin

Kritik:

Das erste Mal in Berührung kam ich mit den Holländern
von Gewapend Beton durch ihr Debüt-Album "17 until we
die", welches hier viele Tage den Plattenteller überhaupt
nicht mehr verlassen hat und unzählige Mal angehört wurde.
Seither habe ich die Band 3x live gesehen und habe mich
natürlich riesig auf neue Aufnahmen gefreut.
Und hier gibts jetzt also sechs neue Songs in Form von der
neuen EP "Empty batteries". Im Vergleich zum Debüt-Album
ist hier eine gewissen musikalische Weiterentwicklung
festzustellen und zwar gehen die Songs etwas weg vom Punk-
Rock und mehr in Richtung 80er Hardcore. Ansonsten gibts
hier wie von der Band gewohnt recht melodischen, sehr
druckvollen Punk-Rock mit starken Hardcore-Anleihen,
mehrstimmigen Refrains und sogar dem ein oder anderen
Gitarren-Solo. Aber keine Angst, bei Gewapend Beton wirkt
ein Gitarren-Solo nicht so fehlplatziert wie bei vielen
anderen Punk/Hardcore-Bands, passt hier wirklich super
und nervt kein bisschen. Wer auf druckvollen Hardcore-Punk
irgendwo zwischen Bad Brains und Poison Idea steht, sollte
die jungen Holländer auf jeden Fall antesten!