Generatorz - Plattenkritiken

Generatorz - Bad Deeds - CD / Band-Kontakt / Mad Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) Cast Away
02.) The one you hate
03.) Bad Deeds
04.) Dead End World
05.) Letter from the battlefield
06.) Way of Life
07.) Hey Dean
08.) Within You
09.) Institution Life
10.) Live to work
11.) Give us more Beer
12.) Tin Soldier
13.) Fight this war together

Kritik:

Die Generatorz kommen aus Montreal und gründeten sich im Februar
1997. Ich selbst habe von der Band bis zu dieser Veröffentlichung
noch nichts gehört, soweit ich weiss haben sie aber schon mindestens
einen Longplayer veröffentlicht.
Musikalisch bietet die Band eine Mischung aus sehr melodischem
Streetpunk, Oi und Punk'n'Roll. Schöne Melodien, schnellen Gitarren
und dazu der wechselnde männlich und weibliche Gesang. Für Abwechslung
ist bei dem Album auch gesorgt. Neben ein paar schnelleren Nummern,
gibts auch immer wieder ruhigere, melancholischere Songs. Bei "Letter
from the Battlefield" gesellt sich auch mal eine Violine dazu. Wie
es sich für eine richtige Street-Punk-Band gehört, gibts natürlich
auch viele mehrstimmig gegröhlte Refrains. Textlich gibt man sich
durchaus auch mal politisch, ansonsten gibts auch persönliche Texte,
sowie peinliche Texte ("Give us more beer").
Auch die Aufmachung der CD sieht nett aus. Im Booklet findet man
neben einem Live-Foto der Band auch die kompletten Texte. Mit "Tin
Soldier" gibts übrigens auch einen Stiff Little Fingers Cover-Song.
Klingt jetzt ganz nett, ist es eigentlich auch, allerdings auch nicht
mehr. Durchschnittliche Platte, die ich mir hin und wieder gut
anhören kann, die mich aber definitiv nicht vom Hocker reisst ...