Garretti - Plattenkritiken

Garretti - Prima che si spenga la luce - CD / Band-Homepage / Antstreet Records / No Reason Records

Tracklist:

01.) Un instante
02.) Diverso da ieri
03.) Senza identita
04.) La realta dei fatti
05.) Novembre
06.) Il velo di maya
07.) Meccanismo instabile
08.) Eris
09.) Scomparirai
10.) Entropia

Kritik:

Antstreet Records scheinen wohl eine besondere Vorliebe für
italienische Bands zu haben. Zumindest ist das hier die bereits
die dritte italienische Band von vier Promos die ich bekommen
habe. Auch wenn die Band bereits seit 2005 existiert, haben
die fünf Jungs bisher "nur" ein Demo und diverse Sampler-
Beiträge veröffentlicht. Mit "Prima che si spenga la luce"
steht jetzt das erste Album in den Startlöchern.
Leider gefallen mir aber auch Garretti nicht viel besser als
die anderen italienischen Label-Bands The Proto K Distillery
und Minnie's. Auch Garretti haben auf ihrem ersten Longplayer
nichts spannendes zu bieten. Die Band spielt melodischen
Punk-Rock den ich eigentlich auch als Melodycore bezeichnen
könnte. Allerdings assoziiere ich mit Melodycore normalerweise
kraftvolleren Sound und genau daran hapert es meiner Meinung
nach bei Garretti. Die Songs sind extrem melodisch und -
zumindest teilweise - auch eingängig, allerdings fehlt
mir der nötige Druck hinter der Mucke. Das Ganze ist einfach
zu glatt und ohne große Überraschungen.
Dafür gibts im Booklet der CD wenigstens diesmal die Songtexte,
leider aber nur auf Italienisch. Die englische Übersetzung
findet man laut Booklet allerdings auf der Homepage, was aber
leider nicht der Fall war als ich geschaut habe.