GEM - Plattenkritiken

GEM - Tell me what's new - CD / Band-Homepage / Haldern Pop Recordings

Tracklist:

01.) The Opposite
02.) This is your life
03.) Rise & Fall
04.) Summertime
05.) Tonight
06.) All we have is now
07.) Secrets in silence
08.) Sisters Eyes
09.) Eyes open wide
10.) Can you wait for it?
11.) SOS

Kritik:

Viel kann ich über die Band aus Holland nicht erzählen. Die Band gibt es
wohl seit 2002/2003 und seither hat die Band einen Longplayer, eine Single
und ein paar Sampler-Beiträge veröffentlicht. Mit "Tell me what's new"
legen sie jetzt ihren zweiten Longplayer vor.
Musikalisch kann ich mit der Band nicht wirklich viel anfangen. Pop, Rock
und Indie Elemente werden hier vermischt. Klingt für mich irgendwie wie
Oasis, nur ein bisschen schneller. Ich würde das Ganze also als etwas
schnelleren Brit-Pop bezeichnen (auch wenn die Band nicht aus GB kommt ...).
Anscheinend hatte die Band für dieses Album auch ein Angebot von Universal,
das aber abgelehnt wurde.
Auch die Aufmachung finde ich etwas dürftig. Im 2-seitigen Booklet findet
man lediglich ein paar Fotos, Texte oder ähnliches vermisst man leider
komplett.