Feeling B - Plattenkritiken

Feeling B - Grün & Blau - CD / Band-Homepage / Motor Music

Tracklist:

01.) Graf Zahl
02.) Langeweile
03.) Dufte
04.) Frosch im Brunnen
05.) Herzschrittmacher
06.) Keine Zeit
07.) Häßlich
08.) Gipfel
09.) Schlendrian
10.) Ohne Bewusstsein
11.) Spacerace
12.) Veris Dulce
13.) Grün & Blau

Kritik:

Die Wiederveröffentlichungsflut von alten DDR-Punk-Band
nimmt kein Ende, diesmal legen Motor Music die Band
Feeling B neu auf. Gegründet im Jahr 1983 unter dem Namen
Feeling Berlin, benannte sich die Band kurze Zeit später
in Feeling B um, weil es schon eine Band mit dem gleichen
Namen gab. In der Zeit ihres Bestehens veröffentlichte
die Band drei Alben. Mittlerweile sind drei der Ex-Mitglieder
von Feeling B bei Rammstein aktiv und der Sänger verstarb
im November 2000 an einem Asthmaanfall.
Auf der hier vorliegenden CD befinden sich 13 Songs aus
allen Phasen der Band, die neu abgemischt wurden. Wer bei
Feeling B an typischen DDR-Punk der Marke Schleimkeim denkt,
hat sich getäuscht. Hier gibts eher rockigen Punk mit
Keyboard, der für damalige DDR-Punk-Bands eher untypisch
war. Mir persönlich gefallen die Songs sehr gut und erinnern
mich textlich in erfreulicher Weise an die ganzen Jens Rachut
Bands (Oma Hans, Blumen am Arsch der Hölle etc.). Die Texte
sind meist kryptisch und teilweise richtig absurd, trotzdem
finden sich darin auch oft kritische Töne (bspw. "Frosch im
Brunnen"). Meine Lieblings-Songs und Anspieltipps sind die
beiden Songs "Langeweile" und "Herzschrittmacher".
Zusätzlich zu der CD erscheint auch ein 160-seitiges Buch über
die Band. Dazu kann ich leider nichts sagen, da ich nur die CD
vorliegen habe. Schade, das Buch würde mich auch interessieren.