Exhale - Plattenkritiken

Exhale - Blind - CD / Band-Homepage / Dark Balance

Tracklist:

01.) Edge
02.) World Of Hate
03.) Anger
04.) Turning Blind
05.) Propaganda
06.) Sick Addition
07.) Scream
08.) Fools
09.) Crushed
10.) Swallow
11.) Parasiter
12.) Humanism
13.) Paperwings
14.) Erased
15.) Spy Tillbaka

Kritik:

Exhale gründeten sich im Sommer 2004 in Schweden, nach
ein paar Proben wurde im gleichen Jahr das erste Demo
mit drei Songs veröffentlicht und im darauffolgenden
Jahr wurde der erste Longplayer aufgenommen, der Anfang
2006 auf Emetic Records erschien. Danach war erstmal
etwas Ruhe um die Band und nach diversen Besetzungswechseln
gibt jetzt das zweite Album "Blind".
Dass der Bandname wohl an ein Nasum Albumtitel angelehnt
ist, wird nicht nur durch das Herkunftsland Schweden klar,
sondern vor allem auch durch die Musik. Exhale prügeln sich
hier nämlich durch 14 Grindcore-Kracher, die keine Gefangenen
machen und in höchster Geschwindigkeit vorbeiziehen. Ein paar
Midtempo-Parts finden sich zwar auch in den Songs, aber meistens
wird gnadenlos nach vorne geprügelt. Technisch ist das Ganze
auch sehr ausgereift, wobei die Produktion für meinen Geschmack
gerne etwas dreckiger sein dürfte, klingt etwas zu glatt. Dazu
gibts das brutale Gebelle des Sängers und fertig ist ein gelungenes
Grindcore-Album, bei dem ich mir manchmal wünsche längere Haare
zu haben ...
Zur Aufmachung kann ich leider nicht viel sagen, liegt mir doch nur
eine Promo-Kopie im Papp-Einleger vor.