Every Time I Die - Plattenkritiken

Every Time I Die - The Big Dirty - CD / Band-Homepage / Ferret Music

Tracklist:

01.) No Son of Mine
02.) Pigs Is Pigs
03.) Leatherneck
04.) Werewolf
05.) Rebel Without Applause
06.) Cities and Years
07.) Rendez-Voodoo
08.) A Gentlemans Sport
09.) Inrihab
10.) Depressionista
11.) Buffalo Gals
12.) Imitation is the Sincerest Form of Battery

Kritik:

"The Big Dirty" heisst der mittlerweile vierte Longplayer
von Every Time I Die. Zur Band-History kann ich nicht
sonderlich viel erzählen, da ich kaum was darüber weiss
und auch nichts brauchbares im Netz finden konnte.
Beim letzten Longplayer "Gutter Phenomenon" war die
Entwicklung schon zu erkennen und mit dem neuen Album
hat man sich schon etwas vom Sound der Anfangstage entfernt.
Neben chaotischen Songstrukturen, heftigen Mosh-Attacken und
kreischendem Gesang zeigt sich die Band wesentlich rockiger
und rotziger als früher. Der dreckige Rock'n'Roll Einfluss
steht der Mucke von Every Time I Die sehr gut und macht die
Songs auch eingängiger und leichter zu verdauen, als man das
bisher von der Band gewohnt war. Trotzdem sind die Songs
nach wie vor sehr energiegeladen und bei den 12 Stücken
gibts nur selten eine Verschnaufpause.
Wer auf Chaoscore steht und nichts gegen dreckigen Rock'n'Roll
hat, der/die sollte das neue Album von Every Time I Die auf
jeden fall mal antesten!