Dum Dum Girls - Plattenkritiken

Dum Dum Girls - I will be - CD / Band-Homepage / Sub Pop Records

Tracklist:

01.) It only takes one night
02.) Bhang Bhang, i'm a burnout
03.) Oh mein M
04.) Jail La La
05.) Rest of our lives
06.) Yours alone
07.) Blank girl
08.) I will be
09.) Lines her eyes
10.) Everybody's out
11.) Baby don't go

Kritik:

Die Dum Dum Girls kommen aus Los Angeles, leider
habe ich aber keiner Ahnung wie lange die Band
schon existiert. Bei "I will be" handelt es sich
jedenfalls um das Debüt-Album und davor wurden
zwei EPs und eine 7" veröffentlicht, allzulange
dürfte es die Band also noch nicht geben.
Auch wenn ich bei anderen Kritiken oft den Ramones
Vergleich gelesen habe und Dee Dee, die Sängerin
der Dum Dum Girls selbst sagte "I wanted my band
to sound like the girls who went out with the
Ramones", finde ich diesen nicht wirklich passend.
Die 11 Songs auf "I will be" bewegen sich eher im
60er Pop und 70er Garage-Rock als im Ramones-Punk.
Die Musik ist sehr minimalistisch, ziemlich dreckig
und sehr trashig. Klar ist das Ganze auch recht punkig,
aber eher im Stil von Velvet Underground als dem der
Ramones. Recht poppiger Lo-Fi Garage-Rock mit einer
Prise Punk-Rock beschreibt die Musik der Dum Dum Girls
wohl recht gut. Mit "Oh mein M" gibts überraschenderweise
sogar einen Song auf Deutsch mit starkem amerikanischen
Akzent. Ist mir aber erst beim zweiten Hören aufgefallen,
dass da auf Deutsch gesungen wird ...
CD kommt übrigens im sehr trashigen Digi-Pack, leider
komplett ohne Booklet. Schade, die Texte hätte ich mir
gerne mal durchgelesen ...